Aktuelle Live Besucher
» mehr Infos ...
» über 250'000 Aufrufe pro Tag
         auch für Ihre Firma

 

  FIRMEN SUCHE


 
aktuelle news
aktuelle news
Medienportal Aktuelle News Schweiz      |      Meldung einstellen      |     Links      |      Impressum
Heute ist der 21.08.2018 | 10:16        Aktuelle News Schweiz
Weather Report
  NEWS
News Medienportal Start
NEWS
News Top 25 News
NEWS
News Top 25 Firmennews
NEWS
News Top 25 Produktenews
NEWS
News Medien der Schweiz
NEWS
Dienste
NEWS
News News erfassen
NEWS
News Vorteile & Preise
NEWS
News Newsletter
NEWS
News Kontakt
NEWS
Presseportale
NEWS
News News.help.ch
NEWS
News Swiss-press.com
NEWS
News Produktenews.ch
NEWS
News Pressemappe.ch
   
  Newsletter Abo
Name:
E-Mail:
 
   
 
Geburtstag Steffen Heidrich
Name Steffen Heidrich
Geburtsdatum 19.07.1967
Infos Sport
  Steffen Heidrich (* 19. Juli 1967 in Erlabrunn) ist ein ehemaliger Fußballspieler. Steffen Heidrich ist verheiratet und Vater einer Tochter. An der TU Dresden schloss er ein Studium zum Vereinsmanager ab. Steffen Heidrich spielte in seiner Jugend beim SV Beierfeld und wechselte 1985 zum FC Karl-Marx-Stadt. Für den FCK bestritt Heidrich in der DDR-Oberliga 121 Spiele und erzielte dabei 31 Tore. Er war wichtiger Bestandteil der Mannschaft, die Ende der 1980er Jahre ihre erfolgreichste Zeit nach der Meistersaion 1966/67 erlebte.

Am 11. April 1990 kam Steffen Heidrich beim 2:0 gegen Ägypten zu seinem einzigen Einsatz im Trikot der DDR-Nationalmannschaft. Nach zwei Jahren in der 2. Bundesliga mit dem Chemnitzer FC schloss sich Heidrich 1993 dem VfB Leipzig an, der gerade in die Bundesliga aufgestiegen war. In der Saison 1993/94 bestritt Heidrich 30 Bundesligaspiele für die Leipziger und erzielte vier Tore. Den Abstieg konnte er jedoch nicht verhindern.

Nachdem die Leipziger 1998 in die Regionalliga abgestiegen waren, wechselte Heidrich zu Energie Cottbus. Obwohl er immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen wurde, hatte er als Kapitän maßgeblichen Anteil am Bundesligaaufstieg der Lausitzer im Jahr 2000. In der Bundesliga-Saison 2000/01 stand Heidrich jedoch nur zweimal auf dem Platz und wechselte deshalb im Sommer 2001 zu Dynamo Dresden in die Oberliga. Dort wurde er sofort zum Führungsspieler und konnte mit den Dresdnern innerhalb von drei Jahren zweimal aufsteigen.

In der ersten Zweitligasaison von Dynamo Dresden 2004/05 bestritt Heidrich verletzungsbedingt nur acht Spiele und beendete am Saisonende seine Karriere.
  
Quelle: Youtube.com  
  
Land
Links » de.wikipedia.org/wiki/Steffen_Heidrich
  » Kindername Steffen in Kindernamen.ch
  » Vorname Steffen in vornamen.onlineregister.ch
  » Steffen Heidrich auf Promigate.ch
  » Steffen Heidrich auf Videos.ch
 
Piktogramme   Steffen Heidrich in Youtube.com
    Steffen Heidrich in Facebook.com
    Steffen Heidrich in Myspace.com
    Steffen Heidrich in Flickr.com
    Steffen Heidrich in Twitter.com
    Steffen Heidrich in Google.com
 
powered by Promigate.ch
 
Alle Angaben ohne Gewähr
 
Anzeigen
Ein Angebot von 
www.help.ch ist die CH-Firmen-Suchmaschine

Geburtstage 21.08.2018 
Alizée Jacotey
Andreas Gross
Antonio Benarrivo
Astrid Frohloff
Beat Anton Rüttimann
Budgie
Cody Kasch
Count Basie
Dorothea Steiner
Francisco Vallejo Pons
Francois Pinault
Hayden Panettiere
Jan Philipp Priebsch
Jana Stapelfeldt
Jared Staal
Judd Trump
Kenny Rogers
Kim Andersson
Kim Cattrall
Lukas Holliger
Margaret Rose Armstrong-Jones
Marlies Volkmer
Mohammed Ben Al-Hassan
Oliver Geissen
Oliver Kirch
Patrick Pierre Juvet
Regina Sackl
RJ Mitte
Robert Knox
Robert Lewandowski
Sergey Brin
Stefan Rütimann
Stephan Schröck
Stephen Hillenburg
Theodor Wirz von Rudenz
Thomas Hickersberger
Usain Bolt
Wilt Chamberlain
Youri Ziffzer

Anzeigen