Aktuelle Live Besucher
» mehr Infos ...
» über 250'000 Aufrufe pro Tag
         auch für Ihre Firma

 

  FIRMEN SUCHE


 
aktuelle news
aktuelle news
Medienportal Aktuelle News Schweiz      |      Meldung einstellen      |     Links      |      Impressum
Heute ist der 20.09.2019 | 13:31        Aktuelle News Schweiz
Weather Report
  NEWS
News Medienportal Start
NEWS
News Top 25 News
NEWS
News Top 25 Firmennews
NEWS
News Top 25 Produktenews
NEWS
News Medien der Schweiz
NEWS
Dienste
NEWS
News News erfassen
NEWS
News Vorteile & Preise
NEWS
News Newsletter
NEWS
News Kontakt
NEWS
Presseportale
NEWS
News News.help.ch
NEWS
News Swiss-press.com
NEWS
News Produktenews.ch
NEWS
News Pressemappe.ch
   
  Newsletter Abo
Name:
E-Mail:
 
   
 
Geburtstag Ludacris
Name Ludacris
Geburtsdatum 11.09.1977
Infos Musik, Sänger, Film
  Ludacris ist ein US-amerikanischer Rapper und Schauspieler.

Ludacris begann seine Karriere 1998 zunächst mit einem Gastbeitrag auf einer Produktion des Rap-Produzenten Timbaland. 1999 veröffentlichte er auf seinem eigenen Label sein erstes Album Incognegro, das sich, da Ludacris sehr gute Kontakte zu den Radiosendern hatte, zu einem regionalen Hit entwickelte. Um es zu finanzieren, nahm er einen Job bei dem bekannten Hip Hop-Sender Hot 97.5 an. Durch diesen Erfolg wurde das renommierte Rap-Label Def Jam auf Ludacris aufmerksam und nahm ihn unter Vertrag. 2000 brachte Def Jam Ludacris’ erstes Album, um einige neue Produktionen ergänzt, unter dem Titel Back for the First Time erneut auf den Markt. Sein Folgealbum Word of Mouf erreichte im Herbst 2001 Platz 3 der amerikanischen Billboard-Charts.

Christopher Brian Bridges gab sich seinen Künstlernamen in Anspielung an das englische Adjektiv „ludicrous“ (deutsch: lustig, lächerlich). Gemeinsam mit OutKast und Goodie Mob gehört er (nach den Geto Boys und Scarface) zur zweiten Generation der Dirty-South-Bewegung. Mit der Single „What’s Your Fantasy“ (ein explizites Duett über sexuelle Fantasien) entwickelte er 2000 diese Hip Hop- Spielart aus dem US-amerikanischen Süden weiter.

2004 entstand in Zusammenarbeit mit dem R&B-Sänger Usher und dem Rapper Lil Jon die Single Yeah!. Im April 2004 belegte er damit gleichzeitig in den USA, in Großbritannien und in Deutschland Platz 1 der Charts.

Wie auch andere Rapper zog es ihn im Jahr 2001 ins Filmgeschäft. Die erste Hauptrolle hatte Ludacris in dem Kinofilm 2 Fast 2 Furious. Zudem war er in dem Film L.A. Crash (2004) zu sehen. Danach hatte er unter anderem Rollen in Max Payne (2008), Gamer (2009), Fast & Furious Five (2011) und Fast & Furious 6 (2013). In den meisten seiner Filme wird er von Jan Odle synchronisiert. 2008 hatte er seinen ersten Auftritt in Deutschland auf den Hip Hop Open 2008 in Stuttgart. Ein Jahr später folgte beim Openair Frauenfeld sein erster Auftritt auf Schweizer Boden.

Am 12. August 2010 gab Ludacris bekannt, dass er am achten Album arbeitet, unter anderem mit The Neptunes. Das Album wird Ludaversal heißen und wird am 11. September 2012 erscheinen. Das Album erschien aber jedoch nicht an dem Veröffentlichungstermin und wurde auf das erste Quartal von 2013 gesetzt.

Jingalin ist die erste Singleauskopplung. Die zweite Single Representin mit Kelly Rowland wurde zum ersten Mal am 31. August 2012 im Radio gespielt. Die Single wird am 9. Oktober 2012 erscheinen.

Sein neues Studioalbum Ludaversal soll im September 2013 erscheinen.
  
Quelle: Youtube.com  
  
Land
Links » de.wikipedia.org/wiki/Ludacris
  » Kindername Christopher in Kindernamen.ch
  » Vorname Christopher in vornamen.onlineregister.ch
  » Ludacris auf Promigate.com
  » Ludacris auf Videos.ch
 
Piktogramme   Ludacris in Youtube.com
    Ludacris in Facebook.com
    Ludacris in Myspace.com
    Ludacris in Flickr.com
    Ludacris in Twitter.com
    Ludacris in Google.com
 
powered by Promigate.com
 
Alle Angaben ohne Gewähr
 
Anzeigen
Ein Angebot von 
www.help.ch ist die CH-Firmen-Suchmaschine

Geburtstage 20.09.2019 
Agata Buzek
Alexander Mitscherlich
Alice Brown
Alice de Chambrier
Andrew Lichtenberger
Anna Maier
Anthony John Denison
Asia Aria Maria Vittoria Rossa Argento
Barbara Haering
Barbara Haering Binder
Claudia Effenberg
Cornelia Behm
Deon McCauley
Ecki Stieg
Elmar Brandt
Fernando Rey
Francesco Balli
Gülcan Kamps
Hannes Keller
Henrik Larsson
Hermann Kurz
Ibrahim Shams
Jean-Claude Biver
Johann Karlen
Johannes K. Ryf
Juan Pablo Montoya
Julia Westlake
Julian Draxler
Kerstin Wasems
Luc Recordon
Markus Hausammann
Maurice Evéquoz
Michael Heinz Buchmann
Monica Zetterlund
Namie Amuro
Olivia Dittli
Red Mitchell
Rudolf August Oetker
Sabine Christiansen
Sammi Hanratty
Sophia Loren
TaroAso
Thorsten Walther
Victoria Dillard

Anzeigen