Aktuelle Live Besucher
» mehr Infos ...
» über 250'000 Aufrufe pro Tag
         auch für Ihre Firma

 

  FIRMEN SUCHE


 
aktuelle news
aktuelle news
Medienportal Aktuelle News Schweiz      |      Meldung einstellen      |     Links      |      Impressum
Heute ist der 19.10.2018 | 09:57        Aktuelle News Schweiz
Weather Report
  NEWS
News Medienportal Start
NEWS
News Top 25 News
NEWS
News Top 25 Firmennews
NEWS
News Top 25 Produktenews
NEWS
News Medien der Schweiz
NEWS
Dienste
NEWS
News News erfassen
NEWS
News Vorteile & Preise
NEWS
News Newsletter
NEWS
News Kontakt
NEWS
Presseportale
NEWS
News News.help.ch
NEWS
News Swiss-press.com
NEWS
News Produktenews.ch
NEWS
News Pressemappe.ch
   
  Newsletter Abo
Name:
E-Mail:
 
   
 
Geburtstag Giancarlo Esposito
Name Giancarlo Esposito
Geburtsdatum 26.04.1958
Infos Schauspieler
  Giancarlo Esposito (26. April 1958 in Kopenhagen, Dänemark) ist ein US- amerikanischer Schauspieler.

Seine Eltern sind zum Teil afroamerikanischer, zum Teil italienischer Abstammung. Sie lebten in Europa, bis sie nach New York zogen. Esposito spielte ab Ende der 1970er Jahre kleinere Rollen in Filmen und Fernsehserien, seine erste größere Rolle hatte er neben Laurence Fishburne in dem Film School Daze aus dem Jahr 1988. In dem Film Die üblichen Verdächtigen (1995) spielte er neben Kevin Spacey, Gabriel Byrne, Benicio del Toro und Stephen Baldwin. In den Jahren 1998 bis 1999 war er in der Fernsehserie Homicide zu sehen, für die er 1999 für einen Image Award nominiert war. In dem Film Big City Blues (1999) hatte er eine größere Rolle neben Burt Reynolds, in dem Fantasy-Film Monkeybone (2001) neben Brendan Fraser und Bridget Fonda, in dem Thriller Blind Horizon – Der Feind in mir (2003) spielte er neben Val Kilmer, in dem Drama SherryBaby (2006) neben Maggie Gyllenhaal. Von 2009 bis 2011 spielte er den Drogenboss Gustavo Fring in der AMC- Fernsehserie Breaking Bad. Für die Rolle war er 2012 für den Emmy als bester Nebendarsteller nominiert. Diese Rolle verkörpert er auch in der dritten Staffel des Spin-offs Better Call Saul.

Von Herbst 2012 bis Mai 2014 war Esposito als Captain Neville in der Mysteryserie Revolution zu sehen. Insgesamt umfasst sein Schaffen mehr als 160 Film und Fernsehproduktionen.

2008 gab Esposito mit Gospel Hill sein Regiedebüt. 2017 folgte mit The Show sein zweiter Film.

Esposito ist Mitglied des Atlantic Theater Ensemble. Er wurde zweimal mit dem Obie Award ausgezeichnet – für die Rollen in den Theaterstücken Distant Fires und Zooman and the Sign.

Esposito heiratete 1995 Joy McManigal, von der er inzwischen geschieden ist. Er hat vier Töchter
  
Quelle: Youtube.com  
  
Land
Links » de.wikipedia.org/wiki/Giancarlo_Esposito
  » Kindername Giancarlo in Kindernamen.ch
  » Vorname Giancarlo in vornamen.onlineregister.ch
  » Giancarlo Esposito auf Promigate.ch
  » Giancarlo Esposito auf Videos.ch
 
Piktogramme   Giancarlo Esposito in Youtube.com
    Giancarlo Esposito in Facebook.com
    Giancarlo Esposito in Myspace.com
    Giancarlo Esposito in Flickr.com
    Giancarlo Esposito in Twitter.com
    Giancarlo Esposito in Google.com
 
powered by Promigate.ch
 
Alle Angaben ohne Gewähr
 
Anzeigen
Ein Angebot von 
www.help.ch ist die CH-Firmen-Suchmaschine

Geburtstage 19.10.2018 
André Bucher
Barbara Philipp
Bendik Hofseth
Benjamin Salisbury
Bettina Walch
Candice Neistat Pool
Chris Kattan
Daniel Woodgate
Didier Theys
Dieter Thoma
Evander Holyfield
Franz Muxeneder
Georg Schaeffler
George McCrae
George Nader
Hans Conrad Zander
Hans Schäfer
Heinz Golombeck
Hilde Gerg
Hilde Spiel
Jean-Michel Pilc
Jo Bolling
Joaquin Gage
John Arthur Lithgow
Keith Reid
Lubomír Štrougal
Luzia Ebnöther
Marco Sneck
Miroslav Stoch
Nouria Mérah-Benida
Patrick Simmons
Paulo Sérgio de Oliveira Silva
Petra Fuhrmann
Philip Pullman
Pit Weyrich
Richard Kinder
Ronnie Burrage
Stefan Ulrich
Steffi Buchli
Stephan Hanke
Thomas Nord
Vital Schwander
Wladimir Borissowitsch Gabulow
Yakubu Gowon

Anzeigen