Aktuelle Live Besucher
» mehr Infos ...
» über 250'000 Aufrufe pro Tag
         auch für Ihre Firma

 

  FIRMEN SUCHE


 
aktuelle news
aktuelle news
Medienportal Aktuelle News Schweiz      |      Meldung einstellen      |     Links      |      Impressum
Heute ist der 10.04.2020 | 14:49        Aktuelle News Schweiz
Weather Report
  NEWS
News Medienportal Start
NEWS
News Top 25 News
NEWS
News Top 25 Firmennews
NEWS
News Top 25 Produktenews
NEWS
News Medien der Schweiz
NEWS
Dienste
NEWS
News News erfassen
NEWS
News Vorteile & Preise
NEWS
News Newsletter
NEWS
News Kontakt
NEWS
Presseportale
NEWS
News News.help.ch
NEWS
News Swiss-press.com
NEWS
News Produktenews.ch
NEWS
News Pressemappe.ch
   
  Newsletter Abo
Name:
E-Mail:
 
   
 
Geburtstag Christian Kolonovits
Name Christian Kolonovits
Geburtsdatum 25.02.1952
Infos Musik
  Christian Kolonovits (* 25. Februar 1952 in Rechnitz, Burgenland) ist ein österreichischer Komponist, Dirigent und Musikproduzent.

Kolonovits lernte ab seinem fünften Lebensjahr Klavier. Nach dem Gymnasium in Wien studierte er an der Wiener Musikhochschule Klavier, Cello, Dirigieren und Komposition. Schon während des Studiums arbeitete er als Studiomusiker, Barpianist, Klavierlehrer und spielte in diversen Gruppen.

Im Jahr 1972 wurde Kolonovits Klavierspieler in der Band Milestones und machte sich bald in der österreichischen Musikszene einen Namen als Komponist und Arrangeur.

Im Jahr 1974 komponierte Kolonovits für Waterloo & Robinson den Hit Hollywood. Fortan arbeitete er für die Schmetterlinge, Wolfgang Ambros, Georg Danzer, Peter Cornelius, Rainhard Fendrich, Stephan Remmler, Ludwig Hirsch, STS, Maria Bill, Stefanie Werger, EAV, Tony Wegas, Franz Morak, Alexandra Caró. 1974 arbeitete er in Deutschland auch für Supermax und in der Hitfabrik (Boney M., Eruption) des Musikproduzenten Frank Farian.

Im Jahr 1976 entstand seine erste Solo-LP Life Is Just a Carnival. 1979 komponierte er seine erste Filmmusik. International bekannt wurde Kolonovits durch seine Zusammenarbeit mit den Wiener Symphonikern: Ab 1986 entstanden Interpretationen von Popnummern im Klassik-Sound im Rahmen des VSOP – Vienna Symphonic Orchestra Project.

Zweimal, 1977 und 1993, dirigierte Christian Kolonovits das Orchester für den österreichischen Beitrag beim Grand Prix Eurovision de la Chanson.
  
Quelle: Youtube.com  
  
Land
Links » de.wikipedia.org/wiki/Christian_Kolonovits
  » Kindername Christian in Kindernamen.ch
  » Vorname Christian in vornamen.onlineregister.ch
  » Christian Kolonovits auf Promigate.com
  » Christian Kolonovits auf Videos.ch
 
Piktogramme   Christian Kolonovits in Youtube.com
    Christian Kolonovits in Facebook.com
    Christian Kolonovits in Myspace.com
    Christian Kolonovits in Flickr.com
    Christian Kolonovits in Twitter.com
    Christian Kolonovits in Google.com
 
powered by Promigate.com
 
Alle Angaben ohne Gewähr
 
Anzeigen
Ein Angebot von 
www.help.ch ist die CH-Firmen-Suchmaschine

Geburtstage 10.04.2020 
Adolf Winkelmann
Aliko Dangote
Ambrosius Rosenmund
Björn Sänger
Bruno Weber
Chuck Connors
Clemens Löhr
Doris Leuthard
Doris Leuthard Hausin
Eugen d’Albert
Eva Maria Dollinger
Friedrich Traugott Wahlen
Gallus Berger
Georg Nüßlein
Giuliano Bignasca
Hans Werner Widrig
Harry Morgan
Heiko Mallwitz
Heiner Lauterbach
Heinz Tiessen
Henning Wehn
J. J. Liu
Jean-Adolphe-Ch. Fontanel
Jean-Marie Musy
Jochen Nickel
Julien Girard
Kim Falkenberg
Leo Schürmann
Léon Nicole
Liz Sheridan
Mandy Moore
Manfred Bühler
Markus Koch
Michael Mayr
Olivia Brown
Omar Sharif
Paul Halla
Paul-Jean Perret
Peter MacNicol
Richard Wagner
Robert B. Woodward
Ryan Merriman
Sophie Ellis-Bextor
Stefan Heym
Steven Seagal
Thüring Bräm
Tino Boos
Wolfgang Edenharder

Anzeigen