Aktuelle Live Besucher
» mehr Infos ...
» über 250'000 Aufrufe pro Tag
         auch für Ihre Firma

 

  FIRMEN SUCHE


 
aktuelle news
aktuelle news
Medienportal Aktuelle News Schweiz      |      Meldung einstellen      |     Links      |      Impressum
Heute ist der 04.04.2020 | 15:50        Aktuelle News Schweiz
Weather Report
  NEWS
News Medienportal Start
NEWS
News Top 25 News
NEWS
News Top 25 Firmennews
NEWS
News Top 25 Produktenews
NEWS
News Medien der Schweiz
NEWS
Dienste
NEWS
News News erfassen
NEWS
News Vorteile & Preise
NEWS
News Newsletter
NEWS
News Kontakt
NEWS
Presseportale
NEWS
News News.help.ch
NEWS
News Swiss-press.com
NEWS
News Produktenews.ch
NEWS
News Pressemappe.ch
   
  Newsletter Abo
Name:
E-Mail:
 
   
 
Geburtstag August Lang
Name August Lang
Geburtsdatum 26.02.1929
Infos Politik
  August „Gustl“ Richard Lang (* 26. Februar 1929 in Eslarn; † 29. September 2004 in Weiden in der Oberpfalz) war ein deutscher Politiker der CSU. Zwischen 1982 und 1993 gehörte er als Staatsminister in verschiedenen Ressorts der Bayerischen Staatsregierung an.

Lang wurde als viertes von elf Kindern geboren. Als sein Vater als Justizsekretär an das Landgericht versetzt wurde, zog die Familie 1938 von Eslarn nach Weiden in der Oberpfalz.

Dort besuchte Lang das Gymnasium und schloss es 1949 mit dem Abitur ab. Lang nahm an der Universität Erlangen ein Studium der Rechtswissenschaft und Volkswirtschaftslehre auf. 1958 legte er die Große juristische Staatsprüfung ab und gründete 1959 in Weiden eine eigene Anwaltskanzlei. 1960 heiratete Lang Lisl Haberstumpf.

Lang wurde 1966 in den Stadtrat von Weiden und im Jahr darauf zum stellvertretenden Vorsitzenden des CSU-Bezirksverbands Oberpfalz gewählt. 1970 zog August Lang in den Bayerischen Landtag ein. Dort übernahm er nach der Landtagswahl 1974 den Vorsitz der CSU-Fraktion. 1982 berief ihn Ministerpräsident Franz Josef Strauß als Justizminister in sein Kabinett.

1983 wurde Lang Nachfolger von Franz Sackmann als Oberpfälzer Bezirksvorsitzender der CSU. Im Zuge der Kabinettsumbildung nach der Landtagswahl 1986 übernahm er das Innenressort. Nach dem Tod von Strauß im Oktober 1988 wurde Lang im Kabinett Streibl Wirtschaftsminister. Mit dem Rücktritt von Max Streibl und der Wahl Edmund Stoibers zum Ministerpräsidenten verlor er das Amt des Wirtschaftsministers und schied aus dem Kabinett aus.
  
Land
Links » de.wikipedia.org/wiki/August_Lang_(Politiker)
  » Kindername August in Kindernamen.ch
  » Vorname August in vornamen.onlineregister.ch
  » August Lang auf Promigate.com
 
Piktogramme   August Lang in Youtube.com
    August Lang in Facebook.com
    August Lang in Myspace.com
    August Lang in Flickr.com
    August Lang in Twitter.com
    August Lang in Google.com
 
powered by Promigate.com
 
Alle Angaben ohne Gewähr
 
Anzeigen
Ein Angebot von 
www.help.ch ist die CH-Firmen-Suchmaschine

Geburtstage 04.04.2020 
Alexa Nikolas
Ami-A. Campiche
Anja Stadlober
Anthony Perkins
Barry Pepper
Bastian Pastewka
Carl Albert Loosli
César Keiser
Dagmar Spengler
Daniel Caspary
Daniel Cohn-Bendit
Daniel Stendel
Dietmar Kühbauer
Elkan Bauer
Elmar Ledergerber
Erika Strobl
Estelle Harris
Friedrich Kutzer
Gary Moore
Heath Ledger
Heinrich-Julius Weisflog
Jamie Lynn Spears
Johann Jakob Baader
Josef Rattner
Klaus-Dieter Klebsch
Loris Capirossi
Muddy Waters
Nadine Keßler
Phil Morris
Raimondo Ponte
Raoul Pictet
René Wolff
Robert Downey junior
Robert Schindel
Sami Khedira
Serge Dassault
Sven Müller
Toni Stricker
Victoria Sturm
Walter Tresch
Willy Donzé
Xenia Seeberg

Anzeigen