Aktuelle Live Besucher
» mehr Infos ...
» über 250'000 Aufrufe pro Tag
         auch für Ihre Firma

 

  FIRMEN SUCHE


 
aktuelle news
aktuelle news
Medienportal Aktuelle News Schweiz      |      Meldung einstellen      |     Links      |      Impressum
Heute ist der 18.09.2019 | 14:36        Aktuelle News Schweiz
Weather Report
  NEWS
News Medienportal Start
NEWS
News Top 25 News
NEWS
News Top 25 Firmennews
NEWS
News Top 25 Produktenews
NEWS
News Medien der Schweiz
NEWS
Dienste
NEWS
News News erfassen
NEWS
News Vorteile & Preise
NEWS
News Newsletter
NEWS
News Kontakt
NEWS
Presseportale
NEWS
News News.help.ch
NEWS
News Swiss-press.com
NEWS
News Produktenews.ch
NEWS
News Pressemappe.ch
   
  Newsletter Abo
Name:
E-Mail:
 
   
 
STIEBEL ELTRON: Schweizer befürworten höhere CO2-Steuer News-Statistik

Statistik
 
Stiebel Eltron AG

18.06.2019, 83 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer halten die CO2-Abgabe für unzureichend. Der Grund: Die aktuelle Lenkungsabgabe nehme die Verursacher von Treibhausgasen zu wenig in die Pflicht. 67 Prozent sprechen sich sogar dafür aus, eine zusätzliche CO2-Abgabe auf Flugtickets einzuführen, um die Klimaziele zu erreichen.

„Immer wenn fossile Energieträger wie Öl, Kohle und Gas eingesetzt werden, entstehen klimaschädliche Emissionen, die wir uns wegen der globalen Erwärmung nicht länger leisten sollten“, sagt Paul Stalder, Geschäftsführer der Schweizer Niederlassung des Haus- und Systemtechnikherstellers STIEBEL ELTRON.

„Der konsequente Umstieg auf Technologien, die mit erneuerbaren Energien arbeiten, ist daher ein wichtiger Schritt für mehr Umweltschutz. Besonders im Wärmebereich sind klimafreundliche Systeme heute schon erfolgreich: Wärmepumpentechnik nutzt Energie aus Luft, Wasser oder Erdreich und kommt dabei ohne Kohlendioxidemissionen aus.“

Schweizer Haushalte setzen auf klimafreundliches Heizen
Knapp 60 Prozent der Schweizer wollen im eigenen Haushalt auf eine klimafreundliche Heizungsanalage umsteigen, so ein weiteres Ergebnis der Umfrage. Die Regierung fördert zwar den Einbau von Heizsystemen mit erneuerbaren Energien sowie Massnahmen zur Wärmedämmung und energetischen Sanierung.

Laut dem Schweizer Bundesamt für Umwelt (BAFU) wird die Schweiz ihr Klimaschutz-Ziel vermutlich dennoch verfehlen: Bis 2020 sollen die Treibhausgase im Inland im Vergleich zu 1990 um 20 Prozent gesenkt werden. Bisher wurde aber nur ein Minus von rund 12 Prozent erreicht.

CO2-Verursacher in der Schweiz
Die grössten Verursacher von Treibhausgasen in der Schweiz sind der Verkehr mit 32 Prozent (ohne Flugverkehr) und der Gebäudesektor mit einem Anteil von 26 Prozent an den Gesamtemissionen. Das BAFU verweist zudem darauf, dass die Schweiz nicht nur im Inland Emissionen verursacht, sondern - durch den Import von Gütern - noch höhere im Ausland.

Dazu kommt eine grosse Abhängigkeit von importierten fossilen Energien. Knapp 60 Prozent der befragten Schweizer fordern, den Anteil importierter Energien zu senken und beispielsweise die Einfuhr von Erdgas aus Russland oder Erdöl aus den Emiraten zu reduzieren.

Der Handlungsdruck ist laut BAFU in der Schweiz besonders spürbar: Aufgrund des Klimawandels ist die mittlere Jahrestemperatur seit Messbeginn um 2 Grad Celsius gestiegen - gut doppelt so stark wie im globalen Mittel.


Medienkontakt:
Stiebel Eltron
info@stiebel-eltron.ch
056 464 05 00

Im Internet recherchierbar unter:
- www.aktuellenews.ch
- www.help.ch
- www.pressemappe.ch

Über Stiebel Eltron AG:
STIEBEL ELTRON ist eine international ausgerichtete Unternehmensgruppe und gehört weltweit zu den Markt- und Technologieführern in den Bereichen ‚Haustechnik‘ und ‚Erneuerbare Energien‘.

Seit 1924 sind technische Leistungsfähigkeit, Qualität, Innovation, Zuverlässigkeit und kundennaher Service bestimmende Faktoren des Erfolgs. Mit fünf nationalen und internationalen Produktionsstätten, weltweit 24 Tochtergesellschaften sowie Vertriebsorganisationen und Vertretungen in über 120 Ländern ist STIEBEL ELTRON global aufgestellt. Rund 40 Prozent des Umsatzes entfallen auf das Ausland.

Der Firmengründer Dr. Theodor Stiebel war 1924 in Berlin mit der Maßgabe angetreten, Produkte mit geringem Energieverbrauch, mehr Sicherheit und mehr Komfort zu entwickeln und zu bauen. Eine Zielsetzung, die auch heute noch für das Unternehmen Gültigkeit hat. Die Inhaber des Unternehmens sind je zur Hälfte Frank Stiebel und die Stiebel Familienstiftung, errichtet durch Dr. Ulrich Stiebel.

News Übersicht

Nächster Artikel

STIEBEL_ELTRON:_Schweizer_befürworten_höhere_CO2-Steuer

Jetzt scannen und diese
News unterwegs lesen.
Wöchentliche Auslosung eines Spielkarten-Sets aus Las Vegas.

» Jetzt teilnehmen!
Kranken- und Unfallversicherung

» Mehr Info!
Firmenadressen Schweizer Unternehmen.

» Jetzt Firmenadressen kaufen!
 
Anzeigen
Ein Angebot von 
www.help.ch ist die CH-Firmen-Suchmaschine

Geburtstage 18.09.2019 
Aisha Tyler
André Sandoz
Andrea Caracciolo
Anna Netrebko
Annette Obrestad
Carolin Hingst
Chloe Vevrier
Christian Wulf
Clown Dimitri
Dolores Viesèr
Dominik Auf der Maur
Greta Garbo
Günter Steines
Heiko Peschke
Holly Robinson Peete
Jada Pinkett Smith
Johann Wattenhofer
John McAfee
K. Fr. Edmund von Steiger
Karl Reinthaler
Keeley Hazell
Lance Armstrong
Lasse Boesen
Leon Askin
Leopold Biberti
Lukas Reimann
Maicon dos Santos
Marc Surer
Marino Bodenmann
Mark Shuttleworth
Marwin Hitz
Max Goldt
Mirijam Günter
Najma Akhtar
Nezha Bidouane
Nick Schulman
Petra Merkel
Toni Kukoc
Wolfgang Bahro
Wolfgang Schäuble
Xzibit

Anzeigen