Aktuelle Live Besucher
» mehr Infos ...
» über 250'000 Aufrufe pro Tag
         auch für Ihre Firma

 

  FIRMEN SUCHE


 
aktuelle news
aktuelle news
Medienportal Aktuelle News Schweiz      |      Meldung einstellen      |     Links      |      Impressum
Heute ist der 18.01.2020 | 14:03        Aktuelle News Schweiz
Weather Report
  NEWS
News Medienportal Start
NEWS
News Top 25 News
NEWS
News Top 25 Firmennews
NEWS
News Top 25 Produktenews
NEWS
News Medien der Schweiz
NEWS
Dienste
NEWS
News News erfassen
NEWS
News Vorteile & Preise
NEWS
News Newsletter
NEWS
News Kontakt
NEWS
Presseportale
NEWS
News News.help.ch
NEWS
News Swiss-press.com
NEWS
News Produktenews.ch
NEWS
News Pressemappe.ch
   
  Newsletter Abo
Name:
E-Mail:
 
   
 
Aerztegesellschaft des Kantons Bern: Engpässe in der medizinischen Grundversorgung News-Statistik

Statistik
 
Aerztegesellschaft des Kantons Bern

19.11.2019, Bern (ots) - In vielen Gebieten im Kanton Bern fehlen Hausärztinnen und Hausärzte, aber auch Pädiater und Psychiater. Bei Spezialisten hingegen ist das Angebot gross. Zu diesem Schluss kommt die jüngste Umfrage unter den Mitgliedern der Aerztegesellschaft des Kantons Bern.

In der ärztlichen Versorgung im Kanton Bern besteht ein Graben. Während medizinische Disziplinen der Grundversorgung wie Hausarztmedizin, Kindermedizin oder Psychiatrie mittlerweile auch in urbanen Regionen mit Engpässen kämpfen, kennen Fachdisziplinen wie Orthopädische Chirurgie oder Radiologie keine solchen Probleme. Zu dieser Einschätzung kommen über 600 Ärztinnen und Ärzte, die an der aktuellen Versorgungsumfrage der Aerztegesellschaft des Kantons Bern teilgenommen haben.

Mehr als die Hälfte der Antwortenden (51 Prozent) ist der Meinung, dass im Kanton Bern heute Allgemeinmediziner fehlen. Vom Hausärztemangel akut betroffen sind vor allem die Regionen Biel, Seeland, Oberaargau und Emmental. Sieben von zehn teilnehmenden Ver-bandsmitgliedern geben an, dass in Biel und im Seeland zu wenige Allgemeinmediziner praktizieren.

Noch akuter ist der Mangel bei Kinder- und Jugendmedizinern. Für 54 Prozent der Antwortenden praktizieren im Kanton Bern zu wenige Pädiaterinnen und Pädiater. Die Versorgungsengpässe erstrecken sich über weite Teile des Kantonsgebiets. Auch die Lage in der Psychiatrie und Psychotherapie ist ungebrochen angespannt. Für sechs von zehn Ärztinnen und Ärzten, die an der Umfrage teilgenommen haben, reicht das bestehende Behandlungsangebot in der Kinder- und Erwachsenenpsychiatrie nicht aus.

Anders präsentiert sich die Versorgung in der Chirurgie, der orthopädischen Chirurgie, der Radiologie sowie der Kardiologie und Pneumologie. Seit einer Dekade schätzen rund 70 Prozent der Antwortenden diese Fachdisziplinen als ausreichend bis überversorgt ein.

Die Aerztegesellschaft des Kantons Bern hat diesen Sommer zum siebten Mal ihre niedergelassenen Mitglieder befragt - kantonsweit wurden 2'054 Ärztinnen und Ärzte angeschrieben. An der Umfrage haben insgesamt 617 Personen teilgenommen. Dies entspricht einer Rücklaufquote von 30 Prozent. Der Vertrauensbereich der ganzen Stichprobe liegt +/- 3 Prozent (bei einer Wahrscheinlichkeit von 95 Prozent).

Kontakt:

Für Auskünfte

Marco Tackenberg, Presse- und Informationsdienst Aerztegesellschaft

des Kantons Bern, Tel. 031 310 20 99



Im Internet recherchierbar unter:
- www.aktuellenews.ch
- www.help.ch
- www.pressemappe.ch

Über Aerztegesellschaft des Kantons Bern:
Am 9. Oktober 1809 gründeten 21 Ärzte im Rathaus von Burgdorf die "Medicinisch-chirurgische Gesellschaft des Cantons Bern. 1911 gab sich die älteste Kantonalgesellschaft der Schweiz den Namen "Aerztegesellschaft des Kantons Bern".

Das bis heute im Grundsatz gültige Ziel war es, die Ärzteschaft zu vereinigen, zur Weiterbildung der Mitglieder beizutragen, zu Fragen des Gesundheitswesens und der Standespolitik Stellung zu nehmen und zur Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse beizutragen.


Quelle:


News Übersicht

Nächster Artikel

Aerztegesellschaft_des_Kantons_Bern:_Engpässe_in_der_medizinischen_Grundversorgung

Jetzt scannen und diese
News unterwegs lesen.
Internetnamen, Domains reservieren oder kaufen.

» Jetzt .ch oder .swiss Domain reservieren!
Publikation von Presse- bzw. Medienmitteilungen.

» Jetzt Ihre Medienmitteilung publizieren!
Internetnamen, Domains reservieren oder kaufen.

» Jetzt .ch oder .swiss Domain reservieren!
 
Anzeigen
Ein Angebot von 
www.help.ch ist die CH-Firmen-Suchmaschine

Geburtstage 18.01.2020 
Albrecht Moser
Alexander Van der Bellen
Brian Welch
Cary Grant
Constantin Gastmann
Dale Begg-Smith
Danny Kaye
Ernst Leuenberger
Estelle Swaray
Friedrich Stickler
Géraldine Marchand-Balet
Gerburg Jahnke
Heidrun Bluhm
Henrique Pereira Rosa
Jason Segel
Jean-Patrick Nazon
Jenny Tamas
Johan Djourou
Johann Konrad Bossard
JoJo Mayer
Joseph Deiss
Karin Kneissl
Katharina Baunach
Katharina Bunk
Katja Kipping
Kevin Costner
Louis H. Brandt
Lukas Rath
Luzia Zberg
Maarja Kivi
Makoto Hasebe
Martin Bider
Morgan Elizabeth York
Nnena Eze (Nubya)
Paul Schäfer
Peter Stamm
Philip Baumgarten
Phillip Boa
Ralph Caspers
Riccardo Montolivo
Roland Ostermann
Roman Schwaller
Samuel Cuénoud
Stefan Schmidlin
Tokessa Martinius
Ulrich Luder
Victor Ruffy
Viktor Gernot
Volkmar Vogel
Ýlhan Parlak

Anzeigen