Aktuelle Live Besucher
» mehr Infos ...
» über 250'000 Aufrufe pro Tag
         auch für Ihre Firma

 

  FIRMEN SUCHE


 
aktuelle news
aktuelle news
Medienportal Aktuelle News Schweiz      |      Meldung einstellen      |     Links      |      Impressum
Heute ist der 13.07.2020 | 14:02        Aktuelle News Schweiz
Weather Report
  NEWS
News Medienportal Start
NEWS
News Top 25 News
NEWS
News Top 25 Firmennews
NEWS
News Top 25 Produktenews
NEWS
News Medien der Schweiz
NEWS
Dienste
NEWS
News News erfassen
NEWS
News Vorteile & Preise
NEWS
News Newsletter
NEWS
News Kontakt
NEWS
Presseportale
NEWS
News News.help.ch
NEWS
News Swiss-press.com
NEWS
News Produktenews.ch
NEWS
News Pressemappe.ch
   
  Newsletter Abo
Name:
E-Mail:
 
   
 
VIER PFOTEN fordert internationale Essensbestellplattformen auf, Fleisch zu reduzieren News-Statistik

Statistik
 
VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz

25.05.2020, VIER PFOTEN fordert internationale Essensbestellplattformen auf, Fleisch zu reduzieren Lieferdienste schneiden im «Atlas Challenge»-Ranking unterschiedlich ab. Die globale Tierschutzorganisation VIER PFOTEN hat im Rahmen der «Atlas Challenge» einen neuen Bericht veröffentlicht, in dem Unternehmen der Lebensmittelindustrie dazu aufgefordert werden, ihr Fleischangebot zu reduzieren und pflanzliche Alternativen sowie innovative Fleischersatzprodukte zu fördern.

Lieferdienste sollen Fleischreduzierung in ihre Corporate Social Responsibility aufnehmen, die Suche nach pflanzlichen Alternativen vereinfachen und Restaurantpartner ermutigen, mehr fleischlose Gerichte anzubieten. Von den 14 weltweit führenden Online-Lieferdiensten, die VIER PFOTEN kontaktiert hat, nahmen nur fünf - JUST EAT, Deliveroo, Delivery Hero, Foodora und TakeAway - an der Befragung teil.

In dem im Bericht enthaltenen Ranking erreicht der Grossteil der 14 Unternehmen eine niedrige bis durchschnittliche Punktzahl. Lediglich ein Lieferservice - JUST EAT - schnitt mit gutem Ergebnis ab.

Während die meisten Lieferdienste aktuelle Strategien für den Klima- und Umweltschutz erarbeitet haben, stellt VIER PFOTEN fest, dass bisher kein Unternehmen über schriftliche Richtlinien zur Fleischreduzierung verfügt. «Ein klarer Fokus auf die Fleischreduzierung hilft Klima und Umwelt. In Zeiten der Klimakrise setzen die meisten Essensbestellplattformen auf Fahrräder und umweltfreundliche Verpackungen. Sie ignorieren aber die Tatsache, dass vor allem die Intensivtierhaltung enorm negative Auswirkungen auf Tiere und Umwelt hat. Wir hoffen, dass mit den bereits bestehenden positiven Initiativen einiger Unternehmen, wie zum Beispiel foodpanda in Singapur, auch andere diesem Beispiel folgen werden. Unterzeichnen sie eine Verpflichtung für die VIER PFOTEN Atlas Challenge, werden die Lieferdienste konkrete Massnahmen umsetzen, mit denen sie tier- und klimafreundliche Lebensmitteloptionen und -praktiken fördern. Unsere Türen stehen offen und wir unterstützen gerne beim Umstieg», sagt Sonja Svensek, Leiterin der Abteilung für Ernährung bei VIER PFOTEN.

Drei Online-Lieferservices auch in der Schweiz tätig

In einem ersten Schritt kontaktierte VIER PFOTEN die 14 populärsten Online- Essensbestellplattformen (Deliveroo, Delivery Hero, Doordash, Foodora, foodpanda, Grub Hub, JUST EAT, Meituan Waimai, Mjam, Swiggy, TakeAway, Talabat, Uber Eats und Zomato). Die Lieferservices wurden befragt, ob sie versuchen, die Menge an Fleisch zu reduzieren, indem sie beispielsweise pflanzliche Gerichte anstatt Fleischgerichte in den Vordergrund stellen und bei Restaurantpartnern sowie Konsumenten ein Bewusstsein für die Bedeutung von Fleischreduzierung schaffen. Nur fünf der 14 befragten Unternehmen gaben Einblicke in ihre Aktivitäten zum Thema nachhaltige und innovative Lebensmittelstrategien. Drei der internationalen Lieferservices sind auch in der Schweiz tätig: Just Eat (Eat.ch), TakeAway und Uber Eats sind auch hierzulande sehr beliebt. VIER PFOTEN wird weiterverfolgen, welche Schritte die Lieferdienste in Zukunft unternehmen und ausserdem auch Supermärkte, Fast-Food- Ketten und Lebensmittelhersteller unter die Lupe nehmen.

Die «Atlas Challenge» von VIER PFOTEN

VIER PFOTEN will die Massentierhaltung beenden. Die industrielle Nutztierhaltung bedeutet nicht nur immenses Tierleid, sondern sie ist auch eine der Hauptverursacher der globalen Klimakrise. Milliarden Tiere müssen jährlich in unwürdigen Haltungsbedingungen leben. Sie werden im Akkord gemästet, transportiert und geschlachtet. Für ihre Haltung und ihr Futter werden wertvolle Baumbestände gerodet, Gewässer verschmutzt, Böden zerstört und klimaschädliche Treibhausgase freigesetzt. Ziel des neuen VIER PFOTEN Projekts ist es, die grossen Akteure der Lebensmittelindustrie – Essensbestellplattformen, Supermärkte, Fast-Food-Ketten und Nahrungsmittelkonzerne – dazu zu bewegen, das Angebot und die Verwendung von Fleisch zu reduzieren und stattdessen auf pflanzliche Alternativen sowie Fleischersatz zu setzen. Wir fordern die Lebensmittelbranche auf, Verantwortung zu übernehmen und eine nachhaltige Strategie zu entwickeln, um die Ausbeutung von Natur und Tier zu beenden.

Über VIER PFOTEN

VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Dieses Jahr feiert VIER PFOTEN 20-jähriges Jubiläum in der Schweiz. Im Fokus der 1988 von Heli Dungler in Wien gegründeten Organisation stehen Streunerhunde und -katzen sowie Nutz-, Heim- und Wildtiere aus nicht artgemässer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit nachhaltigen Kampagnen und Projekten sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristigen Schutz für leidende Tiere. In der Schweiz ist die Tierschutzstiftung ein Kooperationspartner vom Arosa Bärenland, dem ersten Bärenschutzzentrum, welches geretteten Bären aus schlechten Haltungsbedingungen ein artgemässes Zuhause gibt. www.vier-pfoten.ch

---------------

Fotos und Videos

Fotos und Videos dürfen kostenfreiverwendet werden. Sie dürfen nur für die Berichterstattung über diese Medienmitteilung genutzt werden. Für diese Berichterstattung wird eine einfache(nicht-ausschliessliche, nicht übertragbare) und nicht abtretbare Lizenzgewährt. Eine künftige Wiederverwendung der Fotos und Videos ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung von VIERPFOTEN gestattet.

Es kommt österreichisches Recht ohne seine Verweisnormen zur Anwendung, Gerichtsstand ist Wien.

Medienkontakt: Chantal Häberling, Kommunikation Schweiz VIER PFOTEN Schweiz Enzianweg 4 8048 Zürich Tel. +41 43 311 80 90 chantal.haeberling@vier-pfoten.org www.vier-pfoten.ch



Im Internet recherchierbar unter:
- www.aktuellenews.ch
- www.help.ch
- www.pressemappe.ch

Über VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz:
VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Dieses Jahr feiert VIER PFOTEN 20-jähriges Jubiläum in der Schweiz. Im Fokus der 1988 von Heli Dungler in Wien gegründeten Organisation stehen Streunerhunde und -katzen sowie Nutz-, Heim- und Wildtiere aus nicht artgemässer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen.

Mit nachhaltigen Kampagnen und Projekten sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristigen Schutz für leidende Tiere. In der Schweiz ist die Tierschutzstiftung ein Kooperationspartner vom Arosa Bärenland, dem ersten Bärenschutzzentrum, welches geretteten Bären aus schlechten Haltungsbedingungen ein artgemässes Zuhause gibt.


Quelle:


News Übersicht

Nächster Artikel

VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz
Kranken- und Unfallversicherung

» Mehr Info über Galenos!
Wöchentliche Auslosung eines Spielkarten-Sets aus Las Vegas.

» Jetzt teilnehmen!
Publikation von Presse- bzw. Medienmitteilungen.

» Jetzt Ihre Medienmitteilung publizieren!
 
Anzeigen
Ein Angebot von 
www.help.ch ist die CH-Firmen-Suchmaschine

Geburtstage 13.07.2020 
Alberto Ascari
Andreas Boltz
Andrei Tivontchik
Bang Kieu
Benny Benassi
Cameron Crowe
Cheech Marin
Christian Tramitz
Colton Haynes
Elisabeth Blunschy-Steiner
Emely Neubert
Emil Strub
Eugen Huber
Friedrich Peter
Fritz Aigner
Gesine Dreyer
Glenn Corneille
Günter Lach
Günther Jauch
Hans Blaser
Hans Streuli
Harrison Ford
Jarno Trulli
Jean Riesen
Jens Hausmann
Johann Messmer
Johannes G. Geel jun.
Jörg Remy
Josef Tschopp
Jürg Marquard
Käthi Bangerter
Kathleen Friedrich
Leo Merz
Liu Xiang
Mark Cuban
Michael Spinks
Michael Verhoeven
Otto Wagner
Patrick Stewart
Robert Land
Sebastian Gramss
Sören von Rönne
Thomas Ammann
Yves Christen

Anzeigen