Aktuelle Live Besucher
» mehr Infos ...
» über 250'000 Aufrufe pro Tag
         auch für Ihre Firma

 

  FIRMEN SUCHE


 
aktuelle news
aktuelle news
Medienportal Aktuelle News Schweiz      |      Meldung einstellen      |     Links      |      Impressum
Heute ist der 18.01.2021 | 23:18        Aktuelle News Schweiz
Weather Report
  NEWS
News Medienportal Start
NEWS
News Top 25 News
NEWS
News Top 25 Firmennews
NEWS
News Top 25 Produktenews
NEWS
News Medien der Schweiz
NEWS
Dienste
NEWS
News News erfassen
NEWS
News Vorteile & Preise
NEWS
News Newsletter
NEWS
News Kontakt
NEWS
Presseportale
NEWS
News News.help.ch
NEWS
News Swiss-press.com
NEWS
News Produktenews.ch
NEWS
News Pressemappe.ch
   
  Newsletter Abo
Name:
E-Mail:
 
   
 
WBF - Stellenmeldepflicht: Mehr meldepflichtige Berufsarten für das Jahr 2021 News-Statistik

Statistik
 
Kommunikationsdienst GS-WBF

27.11.2020, Bern - Der Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF), Bundesrat Guy Parmelin, hat am 27. November 2020 die Liste der meldepflichtigen Berufsarten für das Jahr 2021 bestätigt. Aufgrund des deutlichen Anstiegs der Arbeitslosigkeit ab März 2020, bedingt durch die COVID-19-Krise, hat sich die Zahl der meldepflichtigen Berufsarten für das Jahr 2021 im Vergleich zum Vorjahr erhöht.

Alle Berufsarten, die im 2020 meldepflichtig waren, werden dies auch im 2021 sein. Hinzu kommen weitere Berufsarten aufgrund der erhöhten Arbeitslosigkeit. Die Covid-19-Krise hat sich am stärksten auf personenbezogene Dienstleistungen (z.B. Gast- und Beherbergungsgewerbe, Detailhandel), den Bereich Kunst und Unterhaltung, die Reisebranche (Luftfahrt, Reiseveranstalter) und das verarbeitende Gewerbe (z.B. Uhren und MEM-Industrie) ausgewirkt. Viele der neu meldepflichtigen Berufe stammen aus diesen Bereichen, wie zum Beispiel Köche, Restaurantangestellte, Reinigungsangestellte in Büros, Hotels und anderen Einrichtungen, Event Manager, Sicherheitsangestellte, Taxichauffeure, Schweissfachleute, Uhrenarbeiter oder auch Verkaufs- und Marketingleiter. Die vollständige Liste der ab Januar 2021 meldepflichtigen Berufe findet sich unter www.arbeit.swiss.

Im Rahmen der Stellenmeldepflicht gilt diese Liste ab einer Arbeitslosenquote von 5 Prozent und mehr. Sie tritt am 1. Januar 2021 in Kraft. Aufgrund des deutlichen Anstiegs der Arbeitslosigkeit ab März 2020 ist die Zahl der Berufsarten angestiegen, welche den Schwellenwert von 5 Prozent erreicht oder überschritten haben.

Das WBF aktualisiert die Liste der meldepflichtigen Berufsarten jeweils im vierten Quartal eines Jahres. Die Liste wird in einer Verordnung des WBF publiziert und gilt für die Dauer vom 1. Januar bis 31. Dezember des nachfolgenden Jahres. Für die Unterstellung von Berufsarten unter die Stellenmeldepflicht gilt als einziges Kriterium die Arbeitslosenquote in einer Berufsart. Die Quoten werden gesamtschweizerisch und anhand des Durchschnitts über zwölf Monate in Berufsarten gemäss der Schweizerischen Berufsnomenklatur des Bundesamtes für Statistik (BFS) berechnet.

Am 23. Mai 2018 hatte das WBF im Rahmen der Stellenmeldepflicht erstmals eine Verordnung mit den Berufsarten erlassen, in denen die Arbeitslosenquote im Zeitraum vom 1. April 2017 bis am 30. März 2018 durchschnittlich 8 Prozent erreichte oder überstieg. Diese Verordnung war für die Einführungsphase vom 1. Juli 2018 bis am 31. Dezember 2019 in Kraft.

Am 1. Januar 2020 trat eine zweite Verordnung in Kraft mit meldepflichtigen Berufsarten, in denen die Arbeitslosenquote im Zeitraum vom 1. Oktober 2018 bis 30. September 2019 durchschnittlich 5 Prozent erreichte oder überstieg. Diese Verordnung ist bis am 31. Dezember 2020 in Kraft und wird ab dem 1. Januar 2021 von der neuen Verordnung mit den meldepflichtigen Berufsarten ab 5 Prozent Arbeitslosigkeit abgelöst.

Unter www.arbeit.swiss werden laufend Informationen zur Stellenmeldepflicht aktualisiert.


Medienkontakt:
Staatssekretariat für Wirtschaft SECO
Holzikofenweg 36
CH-3003 Bern
Tel. +41 58 462 56 56
Fax +41 58 462 56 00


Im Internet recherchierbar unter:
- www.aktuellenews.ch
- www.help.ch
- www.pressemappe.ch

Über Kommunikationsdienst GS-WBF:
Im WBF geht es einerseits um Wirtschaftsangelegenheiten und Handelspolitik. Zu diesem Bereich gehört auch die Landwirtschaftspolitik. Andererseits steht der Bereiche Bildung, Forschung und Innovation im Fokus. Dazu kommen weitere Themen wie etwa das Wohnungswesen.

Das Eidgenössische Büro für Konsumentenfragen ist dem Generalsekretariat unterstellt. Die Aufgabe des Büros ist es, das allgemeine Konsumenteninteresse zu wahren und gleichzeitig den spezifischen Kollektivinteressen der Verbraucher und den Interessen der Gesamtwirtschaft gebührend Rechnung zu tragen.

Um die Anliegen der Konsumenten öffentlich zu machen und ihre Stellung zu stärken, fördert es die objektive Information.


Quelle:
HELP.ch   Schweizerische Eidgenossenschaft

News Übersicht

Nächster Artikel

Kommunikationsdienst GS-WBF
Internetnamen, Domains reservieren oder kaufen.

» Jetzt .ch oder .swiss Domain reservieren!
Video aufnehmen, hochladen und entdeckt werden

» so einfach geht's auf talentportal.ch.
Firmenadressen Schweizer Unternehmen.

» Jetzt Firmenadressen kaufen!
 
Anzeigen
Ein Angebot von 
www.help.ch ist die CH-Firmen-Suchmaschine

Geburtstage 18.01.2021 
Albrecht Moser
Alexander Van der Bellen
Brian Welch
Cary Grant
Constantin Gastmann
Dale Begg-Smith
Danny Kaye
Ernst Leuenberger
Estelle Swaray
Friedrich Stickler
Géraldine Marchand-Balet
Gerburg Jahnke
Heidrun Bluhm
Henrique Pereira Rosa
Jason Segel
Jean-Patrick Nazon
Jenny Tamas
Johan Djourou
Johann Konrad Bossard
JoJo Mayer
Joseph Deiss
Karin Kneissl
Katharina Baunach
Katharina Bunk
Katja Kipping
Kevin Costner
Louis H. Brandt
Lukas Rath
Luzia Zberg
Maarja Kivi
Makoto Hasebe
Martin Bider
Morgan Elizabeth York
Nnena Eze (Nubya)
Paul Schäfer
Peter Stamm
Philip Baumgarten
Phillip Boa
Ralph Caspers
Riccardo Montolivo
Roland Ostermann
Roman Schwaller
Samuel Cuénoud
Stefan Schmidlin
Tokessa Martinius
Ulrich Luder
Victor Ruffy
Viktor Gernot
Volkmar Vogel
Ýlhan Parlak

Anzeigen 
Galenos
 
Galenos