Pressemitteilung
Glarner Kantonalbank - freeME: Die neue Online-Freizügigkeitslösung

Glarner Kantonalbank

21.07.2021, Glarus - Mit freeME bringt die Glarner Kantonalbank eine kostengünstige Freizügigkeitslösung auf den Markt, die komplett online ausgerichtet ist. Damit schliesst die Bank einmal mehr mit einer innovativen Plattform eine Lücke im Digital Banking.

freeME heisst die neue, komplett digitale Freizügigkeitslösung der Glarner Kantonalbank. Die Desktop-App kann ganz einfach über die Website freeme.glkb.ch aufgerufen werden. "Der Name bringt es auf den Punkt", betont Sven Wiederkehr, CEO der Glarner Kantonalbank. "Wir wollen den Nutzern von freeME die Möglichkeit geben, ihre Freizügigkeitsgelder einfach und gewinnbringend anzulegen. Sie bestimmen selbst darüber, was mit ihren Geldern passiert und profitieren gleichzeitig von der Expertise der Glarner Kantonalbank und der Liberty Vorsorge AG".

Aufgrund der aktuellen Tiefzinssituation erzielen heutzutage auf klassischen Freizügigkeitskonten angelegte Gelder kaum Gewinne. freeME bietet Alternativen dazu.

Was ist neu an freeME?

Mit freeME bringt die Glarner Kantonalbank eine Online-Freizügigkeitslösung auf den Markt, die zum einen sehr kostengünstig ist und mit einem aktuellen Zinssatz von 0,1 Prozent das attraktivste Angebot im Markt stellt. Zum anderen können Kundinnen und Kunden selbständig auswählen, wie sie ihr Geld anlegen möchten. Weiter profitieren sie von erprobten und laufend überprüften Finanzprodukten aus fünf abgestuften Anlagestrategien. Dazu unterbreitet freeME - abhängig von der jeweiligen finanziellen Lebenssituation, dem persönlichen Anlageziel und der Anlagedauer - konkrete Vorschläge für die Investition der Freizügigkeitsgelder.

Mit nur einem Klick wählen Kundinnen und Kunden schliesslich selbst die geeignete Anlagestrategie. "Diese Art von Freizügigkeitslösung bietet ganz neue Möglichkeiten", ergänzt Sven Wiederkehr. "Zudem hat man jederzeit online den Überblick über seine Anlage und kann aktiv Änderungen vornehmen." Ein weiterer Vorteil von freeME ist die Unabhängigkeit: freeME ist an keinen Emittenten von Finanzprodukten gebunden und kann somit, bezogen auf Performance und Kosten, immer die besten Produkte am Markt auswählen.

Für wen eignet sich freeME?

FreeME richtet sich an Personen, die vor einer Veränderung wie beispielsweise dem Schritt in die Selbständigkeit, einer beruflichen Auszeit, Auswanderung oder Scheidung stehen. Sie alle müssen für die angesparten Freizügigkeitsgelder eine Lösung finden. Wer vor einer solchen Veränderung steht, sollte sich frühzeitig mit einer neuen Freizügigkeitslösung auseinandersetzen. Mit freeME ist es möglich, die ersparten Gelder aus der 2. Säule einfach, selbstbestimmt und gewinnbringend anzulegen.

Ab wann kann freeME genutzt werden?

freeME ist ab dem 21. Juli 2021 online. In kurzen Abständen werden weitere Entwicklungsschritte folgen. So ist bereits im Spätsommer 2021 eine Erweiterung des Online- Angebots mit einer Beraterlösung geplant. Diese wird es beispielsweise Finanzplanerinnen und Finanzplanern ermöglichen, über ein Cockpit die Freizügigkeitsgelder ihrer Kunden online anzulegen und zu verwalten.

Unter freeme.glkb.ch sind weitere Details zu dieser innovativen und vollständig digitalen Freizügigkeitslösung der Glarner Kantonalbank zu finden.

Über freeME

freeME ist ein Angebot der Glarner Kantonalbank in Zusammenarbeit mit der Liberty Freizügigkeitsstiftung. Damit stehen zwei etablierte Unternehmen hinter der neuen Online-Lösung.

Die Glarner Kantonalbank ist seit über 130 Jahren am Markt und zählt zu den digitalen Vorreitern der Schweizer Bankenbranche. Im Anlagegeschäft weist die Bank seit vielen Jahren eine überdurchschnittliche Performance aus.

Die Liberty Vorsorge AG ist eines der schweizweit führenden Unternehmen im Bereich der beruflichen und gebundenen Vorsorge. Sie ist zusammen mit der Liberty Freizügigkeitsstiftung der Kooperationspartner der Glarner Kantonalbank für das Freizügigkeitsangebot von freeME.


Pressekontakt:

Corina Freuler

Assistentin Bereichsleitung Unternehmenssteuerung

Glarner Kantonalbank

8750 Glarus

Telefon: +41 (0)55 646 74 51

E-Mail: corina.freuler@glkb.ch

21.07.2021 | von Glarner Kantonalbank

--- ENDE Pressemitteilung Glarner Kantonalbank - freeME: Die neue Online-Freizügigkeitslösung ---

Über Glarner Kantonalbank

Die Glarner Kantonalbank ist seit über 130 Jahren am Markt und zählt zu den digitalen Vorreitern der Schweizer Bankenbranche. Im Anlagegeschäft weist die Bank seit vielen Jahren eine überdurchschnittliche Performance aus.

Als stark verankerte Universalbank bieten wir in erster Linie Finanzdienstleistungen für Glarnerinnen und Glarner sowie Unternehmen und Immobilienkunden im Kanton Glarus an.

Unser Angebot umfasst wertvolle Finanzierungs- und Anlagelösungen. Dabei orientieren wir uns am Kantonalbank-Leitgedanken «Gemeinsam wachsen».

Darüber hinaus übernehmen wir als Arbeitgeberin und wichtige Sponsoringpartnerin Verantwortung für die nachhaltige wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung des Kantons.


Quellen:
news aktuell   HELP.ch




Facebook Twitter Instagram LinkedIn Pinterest Flickr

TOP NEWS - powered by Help.ch

EDI: Bundesrat und Parlament empfehlen Covid-19-Gesetz zur Annahme Departement des Innern EDI, 28.09.2021

Hilary Duff feiert heute Geburtstag - Promi-Geburtstag vom 28.9.2021 Promigate News und Geburtstage von Prominenten, 28.09.2021

129 Markenregister-Meldungen vom 28.09.2021, heutige Publikationen des Eidgenössischen Institut für Geistiges Eigentum Portal Helpnews.ch, 28.09.2021

NEWSTICKER - 28.09.2021
08:41 Uhr Espace Wirtschaft
Globale Palmöl-Rangliste: Vorbild oder verantwortungslos? So nachhaltig sind Schweizer Firmen »

08:40 Uhr NZZ
Swisscom meldet Störung: Surfen mit dem Handy ist teilweise nicht mehr möglich »

08:31 Uhr Cash Wirtschaft
Konjunktur - Gewinne der chinesischen Industrie wachsen sechsten Monat in Folge langsamer »

08:31 Uhr SF Tagesschau
Lüften – die häufig vergessene Massnahme im Kampf gegen Corona »

18:21 Uhr Computerworld
Angriffe auf Linux-Betriebssysteme »

10:01 Uhr SNB News
2021-09-27 - Geldpolitisch wichtige Daten für die Woche zum 24. September 2021 »

21:04 Uhr K-Tipp - Geld und Versicherung
Die AHV ist so reich wie nie zuvor »

7
10
12
23
31
41
4
Nächster Jackpot: CHF 13'900'000

2
12
20
27
41
10
12
Nächster Jackpot: CHF 155'000'000

Aktueller Jackpot: CHF 1'675'416