Pressemitteilung
auto-schweiz: Trister November am Schweizer Auto-Markt

auto-schweiz Vereinigung Schweizer Automobil-Importeure

02.12.2021, Bern (ots) - Die Chipkrise bestimmt weiterhin das Geschehen am Auto-Markt der Schweiz und des Fürstentums Liechtenstein. So lag die Zahl der Neuimmatrikulationen im November mit 18'825 um 17,6 Prozent unter dem Vorjahresniveau, als noch 22'846 neue Personenwagen registriert worden waren. Seit Jahresbeginn sind somit 213'958 Neufahrzeuge auf die Strassen der beiden Länder gekommen, 3,2 Prozent mehr als zum gleichen Zeitpunkt 2020 und 22,7 Prozent unter dem Vorkrisenniveau von 2019 mit 276'641. Von der Liefersituation im Dezember wird abhängen, ob es für das Gesamtjahr 2021 im Vorjahresvergleich noch ein knapp positives Resultat geben kann.

"2021 wird kein guter Auto-Jahrgang werden, auch wenn wir im Vergleich zum Corona-Jahr 2020 vielleicht noch ein kleines Plus retten können." So lautet ein erstes Fazit von auto-schweiz- Mediensprecher Christoph Wolnik. "Wir hatten uns erhofft, auf ein Niveau von rund 270'000 Neuwagen zu kommen, was bereits über zehn Prozent unter dem langjährigen Durchschnittsniveau von rund 305'000 Zulassungen gelegen wäre. Die Nachfrage dafür ist absolut vorhanden, doch leider macht uns der Mangel an elektronischen Bauteilen bei der Fahrzeugproduktion einen Strich durch die Rechnung." Alle Hoffnung auf Erholung ruhe nun auf 2022, wobei man wohl erst im zweiten Halbjahr mit einer nachhaltigen Besserung der Liefersituation rechnen könne, so Wolnik weiter.

Derweil gewinnen die elektrischen Antriebe massiv an Marktanteilen, da viele Hersteller entsprechende Modelle in der Produktion und bei der Auslieferung priorisieren. Im November verfügte mehr als jeder zweite neue Personenwagen über einen elektrifizierten Antrieb oder eine Gas-Motorisierung (53,5%). Der Anteil an Steckerfahrzeugen, die über das Stromnetz aufladbar sind, lag im vergangenen Monat auf einem Rekordniveau von 29,6 Prozent. Darunter waren die Mehrheit Elektroautos (19,1%), der Rest Plug-in-Hybride (10,5%). 23,8 Prozent der Neuimmatrikulationen entfallen auf Voll- und Mild-Hybride.

"Angesichts des Erfolgs der elektrischen Antriebe ist es unverständlich, dass der Bundesrat die CO2-Vorschriften für neue Personenwagen auf Anfang 2022 noch einmal verschärft", sagt Christoph Wolnik in Bezug auf die kurzfristige Anpassung der CO2-Verordnung, die der Bundesrat am 24. November bekanntgegeben hat. "Dies führt mitten in einer Krisenphase mit negativen Pandemieeinflüssen und Lieferschwierigkeiten bei Neufahrzeugen zu weiteren Kosten für die Schweizer Autobranche, die dem Klima keinesfalls helfen werden."

Pressekontakt:

Christoph Wolnik
Mediensprecher

T 079 882 99 13

christoph.wolnik@auto.swiss

02.12.2021 | von auto-schweiz Vereinigung Schweizer Automobil-Importeure

--- ENDE Pressemitteilung auto-schweiz: Trister November am Schweizer Auto-Markt ---

Über auto-schweiz Vereinigung Schweizer Automobil-Importeure

auto-schweiz ist die Vereinigung der offiziellen Automobil-Importeure. Unsere Mitglieder vertreiben über rund 4’000 Markenhändler in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein Personenwagen und Nutzfahrzeuge (leichte bis 3,5 Tonnen und schwere ab 3,5 Tonnen Gesamtgewicht), Busse sowie Cars im Wert von über 10 Milliarden Franken pro Jahr.

auto-schweiz erbringt Dienstleistungen für die Mitglieder und die Öffentlichkeit, unter anderem in den Bereichen Verkehrs- und Umweltpolitik, Statistik sowie Motorfahrzeugtechnik.

Politisch setzt sich auto-schweiz für die Motorfahrzeugbranche, den motorisierten Individualverkehr sowie für die Automobilistinnen und Automobilisten ein.


Quellen:
news aktuell   HELP.ch




Facebook Twitter Instagram LinkedIn Pinterest Flickr

TOP NEWS - powered by Help.ch

Patton Oswalt feiert heute Geburtstag - Promi-Geburtstag vom 27.1.2022 Promigate News und Geburtstage von Prominenten, 27.01.2022

Naher Osten: finanzieller Rückzug des EDA aus der Genfer Initiative Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA, 26.01.2022

Der rundum erneuerte Ford Fiesta feiert diesen Monat seinen Schweizer Verkaufsstart Ford Motor Company (Switzerland) SA, 26.01.2022

NEWSTICKER - 26.01.2022
23:03 Uhr NZZ
Hat die Schweiz im Umgang mit Potentatengeldern Fehler gemacht? »

21:52 Uhr Cash Wirtschaft
Rohstoffe - Lithium und Batterien: Mit diesen Aktien kann man von der E-Auto-Revolution profitieren »

21:32 Uhr SF Tagesschau
Grüner Stempel für Atomenergie und fossiles Erdgas »

21:32 Uhr Espace Wirtschaft
Vincenz-Prozess: Stocker räumt vor Gericht Interessenkonflikt ein »

16:01 Uhr Computerworld
Unesco-Inschriftensammlung auf Google Arts & Culture »

12:21 Uhr SNB News
2022-01-26 - Antrag der Schweizerischen Nationalbank auf Reaktivierung des sektoriellen antizyklischen Kapitalpuffers auf 2,5% »

20:00 Uhr K-Tipp - Geld und Versicherung
Verbilligte Prämien: Viele Berechtigte gehen leer aus »

4
6
14
15
26
38
5
Nächster Jackpot: CHF 23'400'000

6
16
18
39
47
2
4
Nächster Jackpot: CHF 51'000'000

Aktueller Jackpot: CHF 4'170'718