Pressemitteilung
Glarner Kantonalbank: freeME - Jetzt auch für Finanzberater

Glarner Kantonalbank

24.01.2022, Glarus (ots) - Nach dem erfolgreichen Start von freeME im Juli 2021 lanciert die Glarner Kantonalbank nun eine innovative Erweiterung der Online-Freizügigkeitslösung. Damit kommt sie dem Bedürfnis von Finanzberaterinnen und Finanzberatern entgegen und stellt als erste Anbieterin im Markt ein Online- Beratercockpit zur Verfügung, mit dem Fachspezialisten jederzeit und rund um die Uhr den Überblick über die Freizügigkeitslösungen ihrer Kundinnen und Kunden haben.

Mit freeME lancierte die Glarner Kantonalbank im Juli 2021 eine kostengünstige und komplett online ausgerichtete Freizügigkeitslösung. Heute stellt die Bank eine Erweiterung des Tools vor.

Erste Lösung mit Beratercockpit

Ab sofort steht Finanz- und Versicherungsberaterinnen und -beratern ein eigener Zugang zum Tool zur Verfügung. Damit haben sie stets den Überblick über die Freizügigkeitskonten ihrer Kundinnen und Kunden und können bei Bedarf gemeinsam mit ihrer Kundschaft Anpassungen vornehmen. "Wir haben in der Entwicklungsphase sehr viele Gespräche mit Finanzberaterinnen und Finanzberatern geführt. Dabei wurde stets der Wunsch geäussert, dass auch Beraterinnen und Berater Einblick in die Details und die Entwicklung der Freizügigkeitslösungen erhalten müssten", erläutert Sven Wiederkehr, CEO der Glarner Kantonalbank. Mit dem Beratercockpit bekommen die Spezialisten einen eigenen Zugang zum Tool und können so jederzeit die Entwicklung der Freizügigkeitskonten mitverfolgen und entsprechend detailliert beraten oder Anpassungen vorschlagen. Zudem können sie ihre Kunden vollständig digital über das freeME Beratercockpit eröffnen. "Die Zusatzleistungen für Beraterinnen und Berater gibt es bisher noch bei keinem anderen Anbieter auf dem Markt", erklärt Sven Wiederkehr.

Unabhängige Beraterliste

freeME richtet sich in erster Linie an Personen, die vor einer Veränderung wie beispielsweise dem Schritt in die Selbständigkeit, einer beruflichen Auszeit, Auswanderung oder Scheidung stehen. Sie müssen eine Lösung für die angesparten Freizügigkeitsgelder finden. Das Online-Tool bietet dafür sechs Anlagestrategien und ist erst noch kostengünstig und gewinnbringend. "Wir stellen fest, dass bei einem so wichtigen Thema wie Freizügigkeit viele Kundinnen und Kunden zusätzlich von einem Spezialisten begleitet werden möchten", so Sven Wiederkehr. Mit der neuen Beraterlösung bietet freeME nicht nur die Möglichkeit, dass der Finanzberater oder die Finanzberaterin stets Einblick in das Konto hat, zusätzlich steht auch eine Beraterliste für diejenigen zur Verfügung, die einen Spezialisten suchen. Dort sind durch Liberty und GLKB geprüfte unabhängige Finanzberaterinnen und -berater aufgeführt, die fachliche und regulatorische Kriterien erfüllen müssen. Kundinnen und Kunden haben somit die Möglichkeit, diese für eine Beratung beizuziehen.

freeME stellt den Kontakt zwischen beiden Parteien her, so dass anschliessend ein Beratungstermin vereinbart werden kann. Die Gespräche erfolgen unabhängig von freeME direkt zwischen Kunde und Berater.

Das Beratercockpit und die Beraterliste stehen ab dem 24.01.2022 zur Verfügung. Weitere Informationen sind unter freeme.glkb.ch zu finden.

Über freeME

freeME ist ein Angebot der Glarner Kantonalbank in Zusammenarbeit mit der Liberty Freizügigkeitsstiftung. Damit stehen zwei etablierte Unternehmen hinter der neuen Online-Lösung. Die Glarner Kantonalbank ist seit über 130 Jahren am Markt und zählt zu den digitalen Vorreitern der Schweizer Bankenbranche. Im Anlagegeschäft weist die Bank seit vielen Jahren eine ausgezeichnete Performance aus.

Die Liberty Vorsorge AG ist eines der schweizweit führenden Unternehmen im Bereich der beruflichen und gebundenen Vorsorge. Sie ist zusammen mit der Liberty Freizügigkeitsstiftung der Kooperationspartner der Glarner Kantonalbank für das Freizügigkeitsangebot von freeME. Dank der innovativen SmartGate Plattform der Liberty Vorsorge AG, konnte freeME einfach für Finanzberatende erweitert werden.

Pressekontakt:

Kontakt:

Patrik Gallati

Bereichsleiter Unternehmenssteuerung

Glarner Kantonalbank

8750 Glarus

Telefon: +41 (0)55 646 74 50

E-Mail: patrik.gallati@glkb.ch

24.01.2022 | von Glarner Kantonalbank

--- ENDE Pressemitteilung Glarner Kantonalbank: freeME - Jetzt auch für Finanzberater ---

Über Glarner Kantonalbank

Die Glarner Kantonalbank ist seit über 130 Jahren am Markt und zählt zu den digitalen Vorreitern der Schweizer Bankenbranche. Im Anlagegeschäft weist die Bank seit vielen Jahren eine überdurchschnittliche Performance aus.

Als stark verankerte Universalbank bieten wir in erster Linie Finanzdienstleistungen für Glarnerinnen und Glarner sowie Unternehmen und Immobilienkunden im Kanton Glarus an.

Unser Angebot umfasst wertvolle Finanzierungs- und Anlagelösungen. Dabei orientieren wir uns am Kantonalbank-Leitgedanken «Gemeinsam wachsen».

Darüber hinaus übernehmen wir als Arbeitgeberin und wichtige Sponsoringpartnerin Verantwortung für die nachhaltige wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung des Kantons.


Quellen:
news aktuell   HELP.ch




Facebook Twitter Instagram LinkedIn Pinterest Flickr

TOP NEWS - powered by Help.ch

Heinz-Harald Frentzen feiert heute Geburtstag - Promi-Geburtstag vom 18.5.2022 Promigate News und Geburtstage von Prominenten, 18.05.2022

EDA: Vertrauen in die Künstliche Intelligenz Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA, 17.05.2022

Bundesamt für Energie nimmt SAK Massnahmenplanung in die Roadmap E-Mobilität 2025 auf St. Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG, 17.05.2022

NEWSTICKER - 17.05.2022
22:32 Uhr SF Tagesschau
Tut der Baumeisterverband genug für die Sicherheit, Herr Meyer? »

21:32 Uhr Cash Wirtschaft
Statistik - Deutsche wandern in Europa am liebsten in die Schweiz aus »

21:32 Uhr Espace Wirtschaft
Rangliste der Steueroasen: Der beste Ort, um dubiose Gelder zu verstecken, sind die USA »

21:04 Uhr K-Tipp - Geld und Versicherung
Garantieverlängerung: Fust zahlt keine Prämien zurück »

20:12 Uhr NZZ
Die Privatisierung der Postfinance ist so gut wie gescheitert »

16:01 Uhr Computerworld
Bessere Integrationsprojekte mit SAP Business Technology Platform »

09:01 Uhr SNB News
2022-05-13 - IWF SDDS Plus, 13. Mai 2022 »

14:32 Uhr SNB Medienmitteilungen
2022-05-04 - Nationalbankdirektorium: Bundesrat ernennt Martin Schlegel zum Vizepräsidenten des Direktoriums »

3
7
10
19
21
33
6
Nächster Jackpot: CHF 11'700'000

3
11
17
45
48
4
8
Nächster Jackpot: CHF 28'000'000

Aktueller Jackpot: CHF 1'760'494