Pressemitteilung
Neuer Meditations- und Yoga-Pfad beim Schloss Schadau

Schloss Schadau

20.09.2022, Zurück ins Jetzt! Dieser Leitgedanke des Schloss Schadau beschränkt sich nicht nur auf das Haus mit Restaurant und Hotelzimmer: Der Park wird hier wörtlich miteinbezogen und verfügt neu über einen Meditations- und Yoga-Pfad, auf welchem sich an sieben Stationen diese einmalige englische Parkanlage ganz neu erleben lässt. Der Rundgang mit den Übungen dauert rund 60 Minuten und kann eigenständig ohne Anleitung absolviert werden.

Seit der Eröffnung des Schloss Schadau im Juni 2019 als Hotel und Restaurant war klar, dass das Erlebnis nicht an den Schlossmauern aufhören darf. Der Schadaupark, einer englischen Gartenanlage nachempfunden, ist der Ort, welche dem Schloss erst die angemessene Bühne bietet. Die beispiellose Aussicht über den See zu Eiger, Mönch und Jungfrau sind ein klassischer Instagram-Hotspot und Besucher teilen dieses Erlebnis zu Recht in der digitalen Welt.

Mit dem Schadau Leitgedanke «Zurück ins Jetzt» wird nun erstmals der Park als Rückzugs- und Erlebnisort für Besucher*innen in den Mittelpunkt gestellt, welche ganz bewusst die Natur und die traumhafte Umgebung für und mit sich erleben wollen.

Das Schloss Schadau-Team um Geschäftsführer Roger Lehmann und in Zusammenarbeit mit der Thuner Meditations- und Yogalehrerin, Rebecca Jenny, hat einen Meditations- und Yoga-Pfad entwickelt. Auf der Webseite des Schloss Schadau findet sich nun eine angeleitete Meditation und der Plan hilft auch Neueinsteiger*innen die Übungen einfach durchzuführen. Der «Schadau-Weg im Jetzt» dauert knapp eine Stunde und wird untermalt von eigens komponierter Musik von Roman Wiedemar aus Wilderswil.

Der Schadaupark als Erlebnis

Der Schadaupark war schon zu Zeiten der Besitzerfamilie ab 1860 öffentlich zugänglich und ist seit jeher ein Naherholungsgebiet sowohl für Thuner*innen und Tourist*innen aus aller Welt.

Im Park befinden sich fast 150 Baum- und Pflanzenarten. Einige von Ihnen sind bis zu 200 Jahre alt. Im Mai 2020 wurde der bestehende Gehölzerlehrpfad durch die Stadt Thun erweitert und mit QR-Codes versehen. Die Bepflanzung der Blumenbeete erfolgte 2022 erstmals nach den originalen Plänen aus der Bauzeit.

Zahlreiche Besucher*innen teilen das Erlebnis auf den sozialen Medien und dem Schadau-Team war es ein Anliegen, den Park in seiner Ruhe und Einmaligkeit auch für sich selbst zu entdecken. Daraus entstand die Idee, ein Angebot zu schaffen, welches Raum für das Hier und Jetzt lässt. Mit dem Meditations- und Yoga-Pfad schliesst sich ein Kreis im Parkerlebnis und zeigt auf, dass in der aktuellen Zeit Hotellerie und Gastronomie mit Partnerschaften ganzheitliche Erlebnisse schaffen können.

Der Meditations- und Yoga-Pfad

Ziel war es, dass der Pfad zeit- und personenunabhängig funktioniert und sowohl für Anfänger wie Fortgeschrittene interessant ist. Mit einem Podcast können sieben Stationen im Park mit den passenden Übungen erlebt werden und eine Broschüre zeigt sowohl die Orte, wie auch die entsprechenden Positionen auf. Gekrönt wird der Rundgang mit einem Besuch des uralten Mammutbaums, direkt hinter der Kirche Scherzligen. Mit Rebecca Jenny konnte eine kompetente Persönlichkeit gewonnen werden, welche mit ihrer Stimme die Besucher*innen auf den 60 Minuten anleitet und begleitet. Der Wilderswiler Musiker Roman Wiedemar hat eigens für diesen Pfad seine Musik eingespielt.

Der Audio-Guide sowie der Flyer zum Pfad können direkt auf der Webseite des Schloss Schadau auf das eigene Smartphone geladen werden.

https://www.schloss-schadau.ch/de/park-and-umgebung/meditations- pfad

Für weitere Informationen:

Roger Lehmann, Gastgeber & Geschäftsführer, Schloss Schadau, r.lehmann@schloss-schadau.ch, www.schloss-schadau.ch

Schloss Schadau Hotel – Restaurant / Seestrasse 45 / CH-3600 Thun / +41 (0)33 222 25 00

20.09.2022 | von Schloss Schadau

--- ENDE Pressemitteilung Neuer Meditations- und Yoga-Pfad beim Schloss Schadau ---

Über Schloss Schadau

Das Schloss Schadau ist ein denkmalgeschütztes Gebäude von nationaler Bedeutung. Erbaut 1846 bis 1852 als private Sommerresidenz der Familie de Rougemont beherbergt das Haus seit der Renovation und Neueröffnung am 1. Juni 2019 neun einmalige Hotelzimmer, ein Restaurant mit Wintergarten, Gartenterrasse mit Seeblick zu Eiger, Mönch und Jungfrau, sowie Bankett- und Seminarräume bis zu 70 Gästen.

Wohnen im Denkmal mit original Böden, Wänden und Malereien aus der Erbauerzeit. Unkomplizierte Gastfreundschaft von Herzen ergänzen sich mit kulinarischen Klassikern, einem grossen Sherry- und Portweinsortiment und der traumhaften Lage inmitten des Schadau-Parks mit über 1000-jährigen Bäumen.


Quellen:
news aktuell   HELP.ch




Facebook Twitter Instagram LinkedIn Pinterest Flickr

TOP NEWS - powered by Help.ch

Platinum Swiss: Katzen jagen MeatCrisp - Nahrung die Katzen glücklicher macht Platinum Swiss GmbH, 30.09.2022

Intelligent und nachhaltig Laden mit EVlink Home Smart von Schneider Electric Schneider Electric (Schweiz) AG, 30.09.2022

Stopsmoking: die neue nationale, interaktive Plattform für den Rauchstopp Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention Schweiz, 30.09.2022

NEWSTICKER - 30.09.2022
22:42 Uhr SF Tagesschau
Das Kandidatenkarussell ist angelaufen »

21:22 Uhr Espace Wirtschaft
Nach Leitzinserhöhungen der SNB: Banken starten das Rennen um höhere Sparzinsen »

19:03 Uhr NZZ
KOMMENTAR - Das «Doppel-Wumms» des Preissenkungs-Kanzlers: Vor Illusionen sei gewarnt »

16:11 Uhr Computerworld
Weltweit erste Fähre ohne Steuermann legt ab »

09:01 Uhr SNB News
2022-09-30 - Bilanzpositionen der SNB, August 2022 »

09:31 Uhr SNB Medienmitteilungen
2022-09-22 - Geldpolitische Lagebeurteilung vom 22. September 2022 »

17:41 Uhr Cash Wirtschaft
cash.ch in neuem Kleid »

21:04 Uhr K-Tipp - Essen und Einkaufen
Migros-Pants schlagen Calvin Klein und Tommy Hilfiger »

12
17
19
20
27
30
2
Nächster Jackpot: CHF 23'800'000

4
20
21
34
44
1
3
Nächster Jackpot: CHF 29'000'000

Aktueller Jackpot: CHF 3'825'979