Pressemitteilung
Auszeit in der Therme - für neun Franken und neun Rappen

Heilbäder und Kurhäuser Schweiz

02.04.2024, Luzern im April 2024 - Die Vereinigung Heilbäder und Kurhäuser Schweiz HKS feiert ihr hundertjähriges Bestehen. Zum Jubiläum bietet sie für 100 Franken einen « Glückspass » an, mit dem man elf ausgewählte Thermen quer durch die Schweiz je einmal besuchen kann.

Der Einzeleintritt ins Appenzeller Heilbad als Beispiel beträgt für Erwachsene für drei Stunden ab 23 Franken. In den Bains de Saillon ist man unter der Woche für 29 Franken einen ganzen Tag lang dabei. Mit dem « Glückspass» jedoch geht es viel günstiger. Die Vereinigung Heilbäder und Kurhäuser Schweiz lanciert diesen zu ihrem 100-Jahr-Jubiläum. Er kostet 100 Franken, ist vom 18. April bis Ende November 2024 gültig und kann in elf ausgewählten Thermen eingesetzt werden. Wem es gelingt, in diesen sechseinhalb Monaten alle elf an der Aktion beteiligten Bäder von der Ostschweiz bis ins Wallis zu besuchen, bezahlt pro Eintritt folglich nur neun Franken und neun Rappen.

«Mit dieser Aktion wollen wir Interessierten die Möglichkeit zu einer kurzen, aber intensiven Auszeit geben», sagt Ladina Bruggmann, Geschäftsführerin von Heilbäder und Kurhäuser Schweiz. «Jenen, die uns schon kennen, danken wir für ihre Treue. Und jene, die uns noch nicht kennengelernt haben, möchten wir ermuntern, die heilsame, entspannende und entschleunigende Wirkung eines Thermenbesuchs am eigenen Leib zu erfahren.»

Im Interesse der Branche – und der Gäste

In seiner hundertjährigen Geschichte hat sich der Verband einerseits in Politik, Gesellschaft und Gesundheitswesen für die Interessen der Bäder eingesetzt. Gleichzeitig hat sich der Verband HKS kontinuierlich mit den sich wandelnden Bedürfnissen der Gäste wie z.B. dem Trend zu Wellness- und Gesundheitstourismus beschäftigt. Und er hat seine Mitglieder dabei unterstützt, sich veränderten gesetzlichen Vorgaben und der medizinischen Entwicklung anzupassen. Dazu bestehen enge Kooperationen mit anderen relevanten Vereinigungen.

Von der Gründung 1924 bis zur jüngsten Fusion und Neuausrichtung im 21. Jahrhundert spiegelt sich auch das Bestreben, die Qualität der Heilbäder zu sichern und wo nötig zu verbessern. Der fusionierte Verband konzentriert sich auf Qualitätssicherung, Innovation, Kooperationen und die Anpassung an den digitalen Wandel. Damit wird die Exzellenz und die – teilweise bis zu 3000 Jahre alte – Tradition der Schweizer Heilbäder und Kurhäuser gewahrt. Und gleichzeitig reagiert man auf neue Gesundheitstrends. So soll die Schweiz als führende Destination im Gesundheitstourismus durch einzigartige Erlebnisse und moderne Angebote gestärkt werden.

Diese elf Bäder beteiligen sich am «Glückspass»:

  • Andeer GR: Schamser Mineralbad (Eintritt für 2 Stunden).
  • Bad Zurzach AG: Therme Zurzach (2 Stunden).
  • Breiten ob Mörel VS: Soleheilbad Salina Maris (4 Stunden).
  • Grub/Heiden AR: Appenzeller Heilbad (3 Stunden).
  • Leukerbad VS: Therme 51° (3 Stunden; Reservation nötig).
  • Rheinfelden AG: Wellness-Welt sole uno (3 Stunden, inkl. Saunalandschaft).
  • Saillon VS: Les Bains de Saillon (ganzer Tag).
  • Schinznach-Bad AG: Aquarena fun (2 Stunden).
  • Scuol GR: Bogn Engiadina (3 Stunden).
  • St. Margrethen SG: Mineralheilbad St. Margrethen (4 Stunden).
  • Bad Ragaz SG : Tamina Therme (2 Stunden ; wegen Grossrevision einlösbar ab Anfang Oktober).

www.thermenschweiz.ch

Hinweis an die Redaktionen

Heilbäder und Kurhäuser Schweiz ist ein Verband von rund 40 Rehabilitationskliniken, Kurhäusern, Heilbädern und Gesundheitshotels und damit der kompetente Ansprechpartner rund um Gesundheitsaufenthalte in der Schweiz mit medizinischer Fachkompetenz. Im Verzeichnis von HKS werden ausschliesslich Mitgliederbetriebe geführt, die strengste Qualitätsrichtlinien erfüllen.

www.kuren.ch

Anzahl Zeichen: 4225 Zeichen inkl. Wortzwischenräume (ohne Boilerplate).

Hinweis an die Medien: Galadinner 100 Jahre Thermen Schweiz

Am Donnerstag, 18. April 2024 finden in Rheinfelden die Feierlichkeiten zum hundertjährigen Bestehen der Vereinigung Heilbäder und Kurhäuser Schweiz statt. Geplant ist unter anderem eine Bademodenschau aus 100 Jahren sowie ein Galadinner.

Programm

15.30 Uhr Eintreffen und Ape´ro im Park-Hotel am Rhein mit einer unterhaltsamen Zeitreise von Madame Louise de Sancerre

16.30 Uhr Modenschau im sole uno

100 Jahre Bademode

Grussworte von Max Nadig, Pra¨sident und Martin Nydegger, Direktor Schweiz Tourismus

Moderiert von Anna Tina Heuss

18.30 Uhr Galadinner

im Parkhotel am Rhein

Medienschaffende sind herzlich eingeladen.

Kontakt: Esther Beck, Telefon +41 31 961 50 14 oder

Mail: contact@estherbeck.ch


Weitere Auskunft:
Ladina Bruggmann, Geschäftsführerin
Heilbäder und Kurhäuser Schweiz
Zähringerstrasse 21
6003 Luzern (Schweiz)
Telefon +41 71 350 14 14

Medienkontakt:
Esther Beck
ESTHER BECK Public Relations
Bim Zytgloge 1
3011 Bern (Schweiz)
Telefon +41 31 961 50 14
contact@estherbeck.ch
www.estherbeck.ch

02.04.2024 | von Heilbäder und Kurhäuser Schweiz

--- ENDE Pressemitteilung Auszeit in der Therme - für neun Franken und neun Rappen ---

Über Heilbäder und Kurhäuser Schweiz

Lassen Sie sich über Lage und Leistungen der verschiedenen Kurhäuser und Heilbäder persönlich beraten und zögern Sie nicht uns auch anzurufen.

Der Verband "Heilbäder und Kurhäuser Schweiz" setzt sich unter anderem dafür ein, dass:

- das Gesundheitswesen in der Schweiz stärker als bisher als Gesamtheit gesehen und behandelt wird und damit unser Gesundheitswesen verbessert wird.

- die für das Gesundheitswesen aufgebrachten Mittel rationell eingesetzt werden.

- die Meinungen, Interessen und Rechte der Patienten und Kurgäste, der Öffentlichkeit sowie der Mitglieder angemessen berücksichtigt werden.

- die Heilbäder, Kurhäuser und Kurkliniken, sowohl in der Rehabilitation wie auch in der Prophylaxe marktgerechte Gesundheitsangebote anbieten.

- die Leistungsangebote der Mitgliederbetriebe für die Patienten und Kurgäste in einem eindeutigen und klaren Leistungs- und Preisbeschrieb zu deklarieren sind.


Quellen:
news aktuell   HELP.ch




Offizieller News-Partner:
News aktuell

Swiss Press


Firmenmonitor

Facebook X (früher Twitter) Instagram LinkedIn YouTube

TOP NEWS - powered by Help.ch

Bundespräsidentin Amherd trifft Ungarns Präsidenten und Regierungschef vor EU-Ratspräsidentschaft des Landes Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport, 22.04.2024

Versammlung der Partizipantinnen und Partizipanten der NKB 2024 Nidwaldner Kantonalbank, 22.04.2024

Freiwillige Weiterarbeit im Pensionsalter erleichtern Pro Senectute, 22.04.2024

NEWSTICKER - 23.04.2024
03:50 Uhr 20min
«Ich hoffe, dass wir ein Wundermittel finden» »

22:12 Uhr SRF
Unis und ETH wollen mehr Geld, als der Bund ihnen geben will »

19:11 Uhr Espace Wirtschaft
Tiefe Prämien: Concordia gewinnt rund 70' 000 Kundinnen und Kunden dazu »

18:01 Uhr NZZ
Was ändert der Durchbruch in den USA am Krieg in der Ukraine? Die sieben wichtigsten Punkte im Überblick »

10:22 Uhr Computerworld
IT-Sicherheit unter der Lupe »

08:31 Uhr SNB Medienmitteilungen
2024-04-22 - Nationalbank erhöht Mindestreserveerfordernis der Banken »

2
11
12
25
28
37
6
Nächster Jackpot: CHF 13'400'000

10
20
40
44
46
1
3
Nächster Jackpot: CHF 129'000'000

Aktueller Jackpot: