Pressemitteilung
Die Swiss Malaria Group feiert den Weltmalariatag 2024 und startet eine Video-Quiz Kampagne

Swiss Malaria Group

22.04.2024, Basel, Schweiz - Während die Welt am 25. April 2024 den Weltmalariatag feiert, freut sich die Swiss Malaria Group (SMG), den Start einer Video-Quiz-Kampagne bekannt geben zu können, mit der die Öffentlichkeit über die Krankheit Malaria informiert werden soll.

Die Swiss Malaria Group feiert den Weltmalariatag 2024 und demonstriert ein weiteres Mal ihre Entschlossenheit, die Krankheit zu eliminieren

Während die Welt am 25. April 2024 den Weltmalariatag feiert, freut sich die Swiss Malaria Group (SMG), den Start einer Video-Quiz- Kampagne bekannt geben zu können, mit der die Öffentlichkeit über die Krankheit Malaria informiert werden soll. Was genau ist aber Malaria, wie wird sie auf den Menschen übertragen, was kann man dagegen tun und wie kann man sich davor schützen? Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt die neue Video-Quiz-Kampagne der SMG, die über die Social Media verbreitet wird. Diese Kampagne umfasst 21 kurze Videos, die von 13 Vertretern von SMG Mitgliedsorganisationen aufgenommen wurden und die 7 Fragen in 3 verschiedenen Sprachen beantworten. Aus diesen kurzen Videos kann man auf kurzweilige Weise mehr über eine der tödlichsten Krankheiten der Welt erfahren!

«Malaria ist nach wie vor eine lebensbedrohliche Krankheit, die durch Parasiten verursacht wird, die durch Stiche infizierter weiblicher Anopheles-Mücken auf den Menschen übertragen werden. Sie ist vermeidbar und heilbar, stellt jedoch immer noch ein verheerendes globales Gesundheitsproblem dar, insbesondere in Subsahara-Afrika», sagt Manuel Hetzel, Präsident der Swiss Malaria Group und Professor am Schweizerischen Tropen- und Public Health-Institut. Genauso wie viele andere SMG-Mitglieder, befindet sich Manuel Hetzel derzeit in Kigali, Ruanda, wo er an der 8. Konferenz der Multilateral Initiative on Malaria (MIM) Society teilnimmt. Das diesjährige Thema «Basismobilisierung zum Besiegen von Malaria: Investition, Innovation und Integration» betont die dringende Notwendigkeit eines einheitlichen Ansatzes im Kampf gegen Malaria. «Selbst wenn es in der Schweiz seit den 1950er Jahren keine Malariafälle gegeben hat, spielt das Land durch Forschung, Finanzierung und Interessenvertretung immer noch eine zentrale Rolle im Kampf gegen Malaria», fügt Katya Halil von Medicines for Malaria Venture hinzu. «In den letzten 25 Jahren haben Schweizer Forschende, politische Entscheidungsträger und Mediziner eng mit der weltweiten Malariagemeinschaft zusammengearbeitet, und diese Kooperationen haben zu zahlreichen Fortschritten und Erkenntnissen in der Malariaforschung und -bekämpfung geführt. Die aktive Teilnahme von SMG-Mitgliedsorganisationen an der Konferenz der MIM-Gesellschaft spiegelt das Engagement der Schweiz für die Bekämpfung von Malaria sowie die weltweite Solidarität und Zusammenarbeit der Schweiz im Bereich der öffentlichen Gesundheit wider.»

Anlässlich des Weltmalariatags 2024 bekräftigt die Swiss Malaria Group ihr Engagement im weltweiten Kampf gegen Malaria. Durch unsere Teilnahme an der Konferenz der MIM Society und durch unsere kontinuierliche Arbeit in der Schweiz und über ihre Grenzen hinaus verpflichten wir uns, in Forschung, Innovation und Umsetzung zu investieren, um die Verbreitung von Malaria in der Welt zu stoppen. Die neueste Video-Quiz-Kampagne der SMG gehört zu unseren Massnahmen, mit denen wir die Öffentlichkeit darauf aufmerksam machen wollen, wie wichtig es ist, dass die Schweiz und in der Schweiz ansässige Akteure im Kampf gegen diese tödliche Krankheit aktiv bleiben.

Weitere Informationen über die Swiss Malaria Group und unsere Arbeit finden Sie unter www.swissmalariagroup.ch

Über die Kampagne zum Weltmalariatag 2024:

Alle Videos sind auf unserem Youtube-Kanal verfügbar. https://www.youtube.com/c hannel/UCoF7kodIZRZxEsCmbTslVSg

  • In unserem ersten Quiz geht es um das für den Menschen tödlichsten Tier – die Stechmücke.
  • In unserem zweiten Quiz werden einige der Hauptmerkmale von Malaria vorgestellt.
  • In unserem dritten Clip befassen wir uns mit einer Frage, die uns allen am Herzen liegt: Gibt es in der Schweiz Menschen mit Malaria?
  • In unserem vierten Video wird erklärt, dass nicht alle Menschen von Malaria gleichermassen betroffen sind.
  • Unser fünftes Quiz bietet praktische Informationen zur Malaria-Prävention.
  • In unserem sechsten Quiz geht es um die Regionen der Welt, die von Malaria am stärksten betroffen sind.
  • In unserem siebten Quizvideo wird schliesslich erklärt, wie Malaria auf den Menschen übertragen wird.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.swissmalariagroup.ch

Mitgliedsorganisationen: https://www.swissmalariagroup.ch/en/about-us/members


Pressekontakt:

Swiss Malaria Group
Murbacherstrasse 34
4056 Basel
info@swissmalariagroup.ch

22.04.2024 | von Swiss Malaria Group

--- ENDE Pressemitteilung Die Swiss Malaria Group feiert den Weltmalariatag 2024 und startet eine Video-Quiz Kampagne ---

Über Swiss Malaria Group

Die Swiss Malaria Group besteht aus 18 Mitglieder aus Forschung und Wissenschaft, internationalen Organisationen, der öffentlichen Verwaltung, dem Privatsektor und der Zivilgesellschaft, vereint im Willen, Malaria wirksam zu bekämpfen.

Gemeinsam decken die Mitglieder der Swiss Malaria Group die gesamte Interventionskette ab, von der Forschung und Innovation bis hin zur breiten Umsetzung und Sensibilisierung vor Ort. Sie engagieren sich in der Forschung und Entwicklung von Medikamenten, Diagnoseinstrumenten, Impfstoffen, Moskitonetzen, oder integrierten Strategien zur Vektorkontrolle und Insektiziden, setzen sich vor Ort für den Zugang zu Prävention, Medikamenten und Behandlungen ein und leisten Aufklärungsarbeit, um das Ziel der Beseitigung von Malaria zu erreichen. Die Mitglieder der Swiss Malaria Group setzen sich für Investitionen in die Forschung und Entwicklung von neuen Instrumenten zur Malariabekämpfung und für robuste Gesundheitssysteme ein. Sie teilen das gemeinsame Ziel, das Engagement der Schweiz im Kampf gegen Malaria zu verstärken und so die langjährige Rolle der Schweiz im Kampf gegen diese Infektionskrankheit, die in vielen Teilen der Welt immer noch verheerende Schäden anrichtet, weiterzuführen.


Quellen:
news aktuell   HELP.ch




Offizieller News-Partner:
News aktuell

Swiss Press


News Abo

Facebook X (früher Twitter) Instagram LinkedIn YouTube

TOP NEWS - powered by Help.ch

Und der Sternenwochen Award 2024 geht an UNICEF Schweiz und Liechtenstein, 27.05.2024

Susanne Wille wird neue Generaldirektorin der SRG Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft, 27.05.2024

Schutz für humanitäres Personal: UNO-Sicherheitsrat verabschiedet Schweizer Resolution Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA, 27.05.2024

NEWSTICKER - 27.05.2024
22:52 Uhr 20min
«Zu viel Schwulheit»: Papst abschätzig gegenüber LGBT-Community »

21:22 Uhr SRF
Zusammenrücken wegen der Wohnungsnot? »

18:31 Uhr Espace Wirtschaft
Der Iran als Militärstaat: Die gewaltige wirtschaftliche Macht der Revolutionsgarden »

15:11 Uhr Computerworld
Mehr Frauen für die ICT-Berufe »

11:12 Uhr NZZ
Big Tech weiss über die Bürger und die Wirtschaft mehr als der Staat »

7
25
27
37
38
40
3
Nächster Jackpot: CHF 22'000'000

9
12
18
22
50
1
3
Nächster Jackpot: CHF 48'000'000

Aktueller Jackpot: