Pressemitteilung
Integrierte ABB-Technologie stabilisiert Stromnetz spanischer Inseln im Zuge der Energiewende

ABB Schweiz AG

18.06.2024, Red Eléctrica vergibt vier Aufträge für die Lieferung von Synchronkondensatoren für die Kanaren und Balearen an ABB. Integrierte ABB-Technologie stellt Trägheit und Kurzschlussleistung bereit, die bei zunehmender Integration von erneuerbaren Energien für stabile Stromversorgung der Inseln benötigt werden. Red Eléctrica treibt mit dem Projekt die Umsetzung seines Netzentwicklungsplans 2021-2026 voran, der die Integration von 67 Prozent erneuerbarer Energie in den Erzeugungsmix ermöglichen wird.

Der spanische Übertragungsnetzbetreiber Red Eléctrica hat ABB vier Aufträge für Synchronkondensatoren erteilt, um das Stromnetz zu stärken, die Versorgungsqualität zu erhöhen und die Energiewende auf den Kanaren und Balearen voranzutreiben. Red Eléctrica ist Teil der Redeia Gruppe. Die integrierte Lösung umfasst auch elektro- und automationstechnische Ausrüstung und wird massgeblich zur Aufrechterhaltung der Stabilität, Zuverlässigkeit und Kontinuität der Inselnetze beitragen, wenn im Zuge der Energiewende Spaniens zunehmend erneuerbare Energien integriert werden. Der Auftrag wurde im ersten Quartal 2024 gebucht. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht bekannt gegeben.

Das Projekt ist Teil des Netzentwicklungsplans 2021-2026, dessen Umsetzung einen Anteil von 67 Prozent an erneuerbaren Energien im Erzeugungsmix erlauben wird, und der die Erreichung der Ziele von Spaniens integriertem nationalen Energie- und Klimaplan 2021-2030 (PNIEC) fördert. Der PNIEC zielt darauf ab, die Treibhausgasemissionen gegenüber 1990 um 32 Prozent zu senken und den Anteil an erneuerbaren Energien im Elektrizitätssystem auf 81 Prozent zu erhöhen. Angaben von Red Eléctrica zufolge lag der Anteil der Erneuerbaren am spanischen Erzeugungsmix im Jahr 2023 bei über 50 Prozent.

Die auf beiden Inselgruppen voranschreitende Energiewende stellt den Netzbetreiber vor Herausforderungen, die eine Netzwerkverstärkung notwendig machen, um dieses im Gleichgewicht zu halten und einen zuverlässigen und resilienten Betrieb zu gewährleisten. ABB arbeitet mit Red Eléctrica zusammen, um eine flexible, zuverlässige und integrierte Lösung auf Basis von Synchronkondensatoren einzusetzen. Dabei handelt es sich um rotierende elektrische Maschinen, die den Betrieb grosser Generatoren imitieren und das Netz stabilisieren, wenn Lasten und die Energieerzeugung aus erneuerbaren Quellen schwanken. Synchronkondensatoren stellen Trägheit, Kurzschlussleistung und Blindleistung für die Spannungsregelung bereit.

«Wir arbeiten daran, ein sicheres, robusteres, intelligenteres und stärker vernetztes Stromnetz zu gewährleisten, das für die Herausforderungen der Energiewende gerüstet ist, insbesondere mit Blick auf unsere Inselnetze. Synchronkondensatoren sind die ideale Lösung für Inselsysteme und bieten technische Funktionen, die für die Aufrechterhaltung sicherer Inselnetze von zentraler Bedeutung sind. Darüber hinaus ermöglichen sie weitere Fortschritte in der Integration erneuerbarer Energien, um die gesetzten Ziele zu erreichen», sagte Juan Bola, Director of Systems Operation for Non- Peninsular Territories bei Red Eléctrica. «Das Angebot von ABB für Synchronkondensatoren bietet uns mit einem vollständig integrierten Ansatz auf Basis hervorragender technischer Lösungen und Kompetenz grossen Mehrwert.»

Drei Synchronkondensatoren werden auf den Kanarischen Inseln installiert, wo Red Eléctrica wichtige Energiewende-Projekte wie den Salto de Chira oder die Stromverbindung zwischen Teneriffa und La Gomera ausführt. Ein vierter Synchronkondensator wird auf den Balearen installiert, wo alle Inseln untereinander und – von Mallorca aus – mit dem Festlandnetz verbunden sind.

«Die Dekarbonisierung der Stromerzeugung ist zentraler Bestandteil der Energiewende. Die Herausforderung liegt darin, dieses Ziel zu erreichen und gleichzeitig stabile und zuverlässige Stromnetze sicherzustellen», sagte Heikki Vepsäläinen, Leiter der Division Large Motors and Generators von ABB. «Dabei werden Synchronkondensatoren eine wichtige Rolle spielen. Wir freuen uns auf die gemeinsame Umsetzung des Projekts mit Red Eléctrica. Wie bereits bei anderen Inselprojekten werden wir zeigen können, wie das Problem der Trägheit mit unserer Technologie bewältigt werden kann.»

«Mit unseren integrierten Automatisierungs- und Elektrifizierungslösungen liefern wir Produktivität, Zuverlässigkeit und Energieeffizienz für eine kohlenstoffarme Welt», ergänzte Brandon Spencer, Leiter der Division Energy Industries von ABB. «Besonders wichtig ist das für die Entwicklung dekarbonisierter Stromnetze, die ausreichend stabil und zuverlässig sind, um grosse Mengen erneuerbarer Energien aufzunehmen und zu übertragen.»

ABB stellt eine integrierte Komplettlösung bereit, die von ersten Systemstudien über die Detailplanung der elektro- und automationstechnischen Ausrüstung bis zur Installation der Synchronkondensator-Lösung inklusive Schwungrad, Projektmanagement und Schulung reicht. Auch das Prozessleitsystem ABB Ability System 800xA und langfristiger Service-Support gehören zum Lieferumfang. Die Lösungen werden dazu beitragen, die Verfügbarkeit und Stabilität von Energie aus erneuerbaren Quellen sicherzustellen.

Red Eléctrica war das erste Unternehmen der Welt, das sich ausschliesslich dem Stromnetzbetrieb und der Stromübertragung widmete. In den 40 Jahren seines Bestehens hat Red Eléctrica das Übertragungsnetz entwickelt und das spanische Stromnetz mit dem Ziel betrieben, jederzeit eine sichere und kontinuierliche Stromversorgung zu gewährleisten und zum gesellschaftlichen Fortschritt beizutragen. Heute fungiert das Unternehmen als Rückgrat des ökologischen Wandels, indem es das Übertragungsnetz für diese Transformation rüstet.


Medienkontakt:
media.relations@ch.abb.com
+41 43 317 71 11

18.06.2024 | von ABB Schweiz AG

--- ENDE Pressemitteilung Integrierte ABB-Technologie stabilisiert Stromnetz spanischer Inseln im Zuge der Energiewende ---

Über ABB Schweiz AG

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein führendes Engineering-Unternehmen, das weltweit die Transformation von Gesellschaft und Industrie in eine produktivere und nachhaltigere Zukunft energisch vorantreibt. Durch die Verbindung ihres Portfolios in den Bereichen Elektrifizierung, Robotik, Automation und Antriebstechnik mit Software definiert ABB die Grenzen des technologisch Machbaren und ermöglicht so neue Höchstleistungen. ABB blickt auf eine erfolgreiche Geschichte von mehr als 130 Jahren zurück.

Das Elektrifizierungsgeschäft bietet ein breites Portfolio an Produkten, digitalen Lösungen und Dienstleistungen, von der Schaltanlage bis zur Steckdose, die eine sichere, intelligente und nachhaltige Elektrifizierung ermöglichen. Das Angebot umfasst digitale und vernetzte Innovationen für Nieder- und Mittelspannung, darunter EV- Infrastruktur, Solarwechselrichter, modulare Umspannwerke, Verteilungsautomation, Leistungsschutz, Verdrahtungszubehör, Schaltanlagen, Gehäuse, Verkabelung, Sensorik und Steuerung.


Quellen:
Swiss-Press.com    HELP.ch


Newsartikel in Englisch:
ABB's integrated technology will stabilize the power grid as Spanish islands transition to green energy



Offizieller News-Partner:
News aktuell

Swiss Press


krankenkassenversicherung.ch

Facebook X (früher Twitter) Instagram LinkedIn YouTube

TOP NEWS - powered by Help.ch

Trotz Inflation und Klimawandel: Die Jungen blicken optimistisch in die Zukunft Comparis.ch AG, 18.07.2024

60 Jahre Willy Schneider AG: Eine Erfolgsgeschichte aus Olten Willy Schneider AG, 18.07.2024

Pop-up «Ökologische Infrastruktur» beim Naturama und im Kantipark Aarau Naturama Aargau, 18.07.2024

NEWSTICKER - 18.07.2024
20:12 Uhr 20min
5 Dinge, die du über Joe Bidens Covid-Infektion wissen musst »

20:12 Uhr SRF
Viola Amherd hat die Schweiz zurück auf die Weltbühne gebracht »

17:01 Uhr Espace Wirtschaft
Analyse zum Export-Einbruch: Darum haben es Schweizer Uhren plötzlich so schwer in China »

15:41 Uhr NZZ
Das Elektroauto stottert, aber nicht der Elektrotrend: ABB, Siemens und Schneider Electric glänzen mit der Energiewende »

22:52 Uhr Computerworld
Tiktok-Betreiber Bytedance scheitert mit Klage »

16
19
30
34
36
38
1
Nächster Jackpot: CHF 5'700'000

2
32
35
36
39
7
8
Nächster Jackpot: CHF 52'000'000

Aktueller Jackpot: CHF 1'273'282